urbansportsclub
Posted in Laufen

Im Test: The Urban Sports Club

Kennt ihr The Urban Sports Club Berlin? Nein? Gut, bisher kannte ich ihn nämlich auch nicht. Das wird sich aber im kommenden Monat ändern. Denn ich darf einen Monat alles, was so eine Mitgliedschaft zu bieten hat, austesten und euch berichten.

Was ist nun eigentlich dieser Sports Club?

Kurz und knackig verrät die Website:
“Deine Sport-Flatrate für ganz Berlin – alles inklusive!”

Da bin ich natürlich gespannt. Das Gute ist, dass man nicht an nur ein Studio oder nur eine Sportart gebunden ist, sondern mehr als 45 Anbieter ihre Angebote zur Verfügung stellen. Und das zu unterschiedlichsten Zeiten in ganz Berlin. Somit ist die sogenannte Flatrate individualisierbar, egal ob für Einzel– oder Teamsportarten. Das Angebote reicht von Beachvolleyball über Kurse in Fitnessstudios bis hin zu Tanzstunden. Ein weiterer attraktiver Punkt ist sicherlicher auch, dass man nicht an einen langfristigen Vertrag mit versteckten Kündigungsfristen gebunden ist.

Hört sich schon mal verlockend an. Da bin ich also gespannt wie ich meinen Popo im nächsten Monat hoch bekomme um neue Sportarten im Urban Sports Club auszuprobieren.

Besucht habe ich:
Dreckig, aber glücklich mit The Urban Sports Club beim City BootCamp
The Urban Sports Club … die Sache mit dem Gymnastikball
Mit The Urban Sports Club zum ersten Mal Klettern
Erste Yogastunde bei yogafürdich mit The Urban Sports Club

In Zusammenarbeit mit The Urban Sports Club.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare (3)

Gib hier deine Suche ein

Warenkorb

Hole Dir das kostenlose Starter-Paket
für Newsletter-Abonnent*innen

JETZT ANMELDEN & DIREKT DOWNLOADEN

Solltest Du kein Interesse mehr am Newsletter haben, kannst Du Dich jederzeit wieder abmelden.
Weitere Hinweise zur Verwendung Deiner Daten, entnimmst Du meiner Datenschutzerklärung.