Posted in Laufen

Im Test: Mit The Urban Sports Club beim City BootCamp

Woran denkt ihr, wenn ihr das Wort Bootcamp hört? Bei mir schleichen sich da Bilder von verhaltensauffälligen US-Teenagern, die von Seargents gedrillt werden in den Kopf. Anschreien, Schweiß, Schmerzen, … und nun bietet The Urban Sports Club ein City BootCamp in verschiedenen Parkanlagen Berlins an. Das musste ich glatt austesten.

urbansportsclub_citybootcamp3

“Und nach links rollen, Sit-Up, zurückrollen, Burpee…” und das mitten im Volkspark Friedrichshain

Location City BootCamp: Volkspark Friedrichshain

Gestern habe ich mich im Volkspark Friedrichshain mal in die Reihen der Bootcampler getraut. Gemeinsam mit meiner Lauffreundin Tanja wollte ich dem Trend auf den Grund gehen. Die Stimmung war erstaunlich gut. Rund 15 Teilnehmer_innen, vorrangig Mädels, wälzten sich unter Anleitung des muskulösen Trainers Sebastian (Vorbild pur!) im Gras, sprangen auf und ab, rannten in hohem Tempo durch den Park, Situps hier, Burpees dort. Dazu dröhnte Musik aus den Boxen eines Ghettoblasters.

Nur die harten kommen zur Bikinifigur

Bloss keine Schwäche zeigen und die Einheiten immer wieder wiederholen. Nach 60 Minuten war der Spass schon wieder vorbei. Ich war dreckig, verschwitzt und hatte unendlichen Durst. Als ich mich umschaute, sahen nicht alle so fertig aus, aber ich war auch nicht ganz allein.

urbansportsclub_citybootcamp2

Konfettiherzchens gab es auch. Die lagen zu Unmengen im Park herum.

Mucki-Aufbau im Grünen bei den City BootCamps

Dennoch: Ich fühlte mich echt gut. Respekt an all jene, die so ein Training bei Wind und Wetter durchziehen. Die City BootCamps kennen kein schlechtes Wetter, nur unpassende Kleidung. Auch angeschrien wurde ich nicht. Viel mehr nahm sich Sebastian für alle Teilnehmer/innen Zeit und gab Tipps zu einzelnen Übungen, schaute, ob ich meine Liegestütze richtig ausführe oder heizte einem ein beim Burpee ja richtig hoch zu springen. Auch wenn mir an einigen Stellen Kraft und Kondition fehlten, hatte ich nicht das Gefühl mich schämen zu müssen oder mich nicht trauen zu dürfen, eine Pause einzulegen. Alles so, wie man es selbst schaffte.

Fazit: Großartig für Outdoorfreunde

Am besten gefiel mir, dass das Camp draußen stattfindet. Klar, muss man den Gedanken überwinden “Oh, mich könnte jemand sehen.”. Aber ehrlicherweise könnte ich auch im Fitnessstudio einen Bekannten treffen. Und Draußen bei frischer Luft macht es wirklich mehr Spaß als Drinnen.

Erstaunlicherweise wachte ich heute morgen mit weniger Muskelkater als erwartet auf und wer weiß, vielleicht probiere ich es nächste Woche gleich noch mal aus. Wer noch diese Woche Lust verspürt, nutzt die aktuelle Trail Week in der man kostenlos an allen Veranstaltungen teilnehmen kann. Die Termine findet ihr auf der Website von City BootCamp.

Zu guter letzt noch ein großes Danke an meine Begleitung Tanja, die die tollen Fotos von mir in leidenden Posen machte.

In Zusammenarbeit mit The Urban Sports Club.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar (1)

Gib hier deine Suche ein

Warenkorb

Hole Dir das kostenlose Starter-Paket
für Newsletter-Abonnent*innen

JETZT ANMELDEN & DIREKT DOWNLOADEN

Solltest Du kein Interesse mehr am Newsletter haben, kannst Du Dich jederzeit wieder abmelden.
Weitere Hinweise zur Verwendung Deiner Daten, entnimmst Du meiner Datenschutzerklärung.