Ein Blick hinter die Kulissen: So lief unsere erste Buchlesung von Get Ready to Run in Rostock
Posted in Laufen für Anfänger

Rückblick: So lief unsere 1. Get Ready to Run Buchlesung in Rostock

Letzte Woche war es endlich soweit: Die erste Lesung zu unserer Get Ready to Run Buchtour fand in meiner Heimatstadt Rostock statt. Ein aufregender Abend, ein kleiner Traum, der wahr wurde und ein Humpelbein – so lief unsere erste Lesung ab. In diesem Beitrag nehme ich Dich ein wenig mit hinter die Kulissen.

Warten auf die Zuhörer
Warten auf die Zuhörer

Unser Buch Get Ready to Run erscheint beim LEO Verlag

Am 12. März 2018 war es endlich soweit: Das gemeinsame Buch-Baby Get Ready to Run von Carina und mir erschien als Neuauflage im LEO Verlag. Nach drei Jahren im Selbstverlag hat unser Buch nun sein endgültiges Zuhause gefunden. Wenn Dich die Geschichte hinter dem Buch interessiert, dann empfehle ich Dir meine Podcast-Folge dazu:

→ Podcast-Tipp: Podcast-Special Folge #28 mit Carina Stöwe: Get Ready to Run – Wie alles begann

Wir gehen auf Buchtour

Doch wie feiert frau so eine Buchtour gebührend? Richtig mit einer Lesung! Aber nur eine Lesung wäre doch zu schade, oder? Darum malten wir uns eine kleine Buchtour aus. Bisher haben wir drei Termine und letzte Woche starteten wir in Rostock.

Alle Termine der Buchtour im Überblick

NNN
Wow! So lachte ich mich selbst vom Titelbild an

Erster Stop: Rostock

Einen Tag vor der Lesung erschien sogar ein Beitrag in der Lokalzeitung Norddeutsche Neueste Nachrichten. Und weißt Du, wer die Leserinnen und Leser an diesem Morgen von ihrem Titelblatt anlachte? Ich! Total verrückt. Da fiel mir glatt das Frühstücksbrötchen aus der Hand als mir meine Freunde, die Zeitung mitbrachten. Super Werbung für das Event.

Raumeinblick
Letzte Vorbereitungen: Es wird kuschelig
Merchtisch
Natürlich hatten wir auch die Bücher und andere Merchandise-Sachen dabei

Die passende Location fanden wir im E-Werk. In der Nähe des Rostocker Bahnhofs versteckt sich im ehemaligen Elektrizitätswerk heute ein Coworking-Space in dem ich mittlerweile zwischen Holzpaletten und Grünpflanzen meinen Schreibtisch habe. Aufgeregt begrüßten wir am Abend unsere ersten Lesungsgäste. Es würde kuschelig-sportlich werden, hatten wir angekündigt.

Kuschelig wurde es, da die Sitzmöglichkeiten alte, gemütliche Sofas waren. Vorne saßen dann Carina und ich, hinter uns eine Leinwand, und vor uns, saßen um Punkt 19 Uhr 20 begeisterte Gesichter, die uns neugierig beäugten.

Herzblut
Hach ja… wenn Mandy übers Laufen redet

Trotz Gips freudestrahlend vom Laufen berichten

Neugierig wahrscheinlich auch, weil es schon sehr ungewöhnlich ist, wenn eine der Autorinnen zu ihrer eigenen Lesung über ein Laufbuch mit einem Gips anhumpelt… tja… Da hatte ich am Karsamstag wirklich nochmal den Vogel abgeschossen. Mitten im Schneechaos meinte ich eine S-Bahn laufend erwischen zu wollen. Kurz nicht aufgepasst: Umgeknickt! Bämm! So ein Ärger. Am nächsten Tag schmollte mich ein kunterbunter, geschwollener Knöchel an. Statt Ostereier gab es den Besuch in der chirurgischen Notaufnahme. Jackpot!

Nach der Röntgenaufnahme konnte der behandelnde Arzt vorläufig nur die Diagnose Sprunggelenksdistorsion stellen. Auf gut Deutsch: Verstauchter Knöchel. Behandlung: Für 1 1/2 Wochen Teilgips, Bein hochlegen und kühlen.

Rückblick
Rückblick: So sah die erste E-Book-Version des Buches im September 2015 aus
Lesung in Rostock
Mit Krücken zur Lauflesung

Wie beim Laufen: Erst mal ein Warm-Up

Fünf Tage später stand ich nun also so vor unseren Lesungsgästen… doch das tat unserer guten Laune keinen Abbruch. Carina und ich hatten uns riesig auf diesen Abend gefreut! Und so legten wir auch direkt los und forderten alle Anwesenden erst mal zu einem “schweißtreibendem” Warm-Up auf.

Zu jedem ausgewogenen Lauftraining gehören für uns das Aufwärmen, das eigentliche Laufen und das Cool-Down – und genauso hatten wir auch die Lesung aufgebaut. Nach ein paar schwungvollen Aufwärmübungen, lasen wir unsere 13 besten Gründe vor, die Lust aufs Laufen machen, erzählten die Entstehungsgeschichte zum Buch und gaben Tipps, wie Du Deinen inneren Schweinehund austrickst. Fast 90 Minuten bewegten wir unsere Zuhörer und beendeten den Abend mit einer spannenden Fragerunde. Natürlich fehlte auch das Cool-Down nicht.

Selfie-Time bei Get Ready to Run Lesung
Selfie-Time zum Schluss!
Widmung für Get Ready to Run Buch
Die erste Widmung schrieb Carina
Fragerunde bei Get Ready to Run Lesung
Besonders viel Spaß machte die Fragerund zum Schluss

Das erste Mal eine Widmung ins eigene Buch schreiben

Im Anschluss gab es noch jede Menge Glückwünsche und wir taten das, was Autorinnen so tun: Widmungen schreiben! Der absolute Wahnsinn, wenn Du plötzlich eine Widmung in Dein eigenes Buch schreiben darfst. Toll!

Am Ende musste ich mir dann doch das ein oder andere Tränchen verdrücken. Nicht nur, dass dieser Traum das erste Mal wahr wurde. Nein, ich durfte ihn auch mit meiner Familie, lieben Freunden und der besten Co-Autorin auf der Welt teilen. Dank dafür!

Ende Juni führt uns unsere Buchtour dann nach Berlin und Hamburg. Ich freue mich, wenn Du dabei bist! Zu den Tickets und Terminen geht es hier: → Alle Termine der Buchtour im Überblick

Ich freue mich, wenn Du in Hamburg oder Berlin dabei bist!

→ Bestelle Dir unser neues Buch Get Ready to Run: Amazon*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gib hier deine Suche ein

Warenkorb

Hole Dir Dein Lauf-Starter-Paket!

Mit meiner kostenlosen Trainingsplan-Vorlage für 12 Monate,
der ultimativen Wettkampf-Packliste und
meinem E-Book mit den besten Tipps für Deinen Aktivurlaub
bleibst Du 100% motiviert!