Posted in Laufevents

Berlin Halbmarathon 2014: Wie viel geiler anfeuern ist

Berliner Halbmarathon 2014

Good Vibes! Das ist es, was man braucht, sollte man sich entscheiden einen Halbmarathon oder gar einen Marathon zu laufen. Das heißt nicht nur eine gute und effektive Vorbereitungszeit und Ehrgeiz. Gestern habe ich gesehen und gelernt wie wichtig es ist, dass auch die richtigen Leute am Straßenrand stehen und dich anfeuern.

Beim Berliner Halbmarathon gingen rund 30.000 Laufbegeisterte aus der ganzen Welt bei strahlendem Sonnenschein an den Start. Um meine liebe Franzi anzufeuern reihten Freunde und ich uns bei der Anfeuerungsgruppe der Laufcrew Run Pack Berlin ein. Bei Kilometer 3 und 18 wurde ordentlich Rabatz gemacht: mit Saxophon und Trommel, Transparenten, Seifenblasen und vor allem mit unseren Stimmen heizten wir den Läufern ordentlich ein.

Das Schöne war, dass die Euphorie schnell auf mich selbst übergriff und ich mich einfach nur riesig freute. So viele Menschen, die so lange trainiert hatten, um ihren inneren Schweinehund zu überwinden. Sei es um eine neue persönliche Bestzeit zu laufen oder einfach um ins Ziel zu kommen. So viel Ehrgeiz und gleichzeitig ein großes Wir-Gefühl. Denn viele Läufer waren oft gemeinsam unterwegs. Sei es in Running Crews, mit Freunden und Familien. Hauptsache zusammen, denn so ist man noch stärker.

Herzlichen Glückwunsch an alle Finisher und riesigen Respekt für eure Leistung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar (1)

  • Pingback:Halbmarathon-Training: Worauf kommt es an? - Go Girl! Run!

Gib hier deine Suche ein

Warenkorb
NUR NOCH BIS 9. AUGUST: Melde Dich jetzt für den Leichter Laufen-Onlinekurs anZum Onlinekurs