So findest Du den richtigen Sport-BH
Posted in AusrüstungLaufenLauftipps für Frauen

Lauftipps für Frauen: So findest Du den richtigen Sport-BH

Mit diesem Beitrag möchte ich mich einem Thema widmen, das mir persönlich sehr am Herzen liegt und von dem ich denke, dass sich jede Läuferin damit regelmäßig beschäftigen sollte: Sport-BHs! Für uns Mädels sollte die zweitwichtigste Investition beim Laufen und beim Sport generell sein, sich einen ordentlichen Sport-BH zuzulegen. Doch das ist zum Einen nicht so einfach, zum Anderen scheint es nicht jeder Frau wichtig genug zu sein…


Allzu oft sehe ich laufenden Mädels bei denen es so heftig auf und ab hüpft, dass mir selbst direkt die Brüste schmerzen und ich sie direkt aufhalten und schütteln möchte:

 

Der richtige Sport-BH: Das wichtigste Kleidungsstück für Läuferinnen

Das ist vielen Mädchen und Frauen überhaupt nicht bewusst! Umso erschreckender ist die Statistikzahl dazu: Nur 15% der aktiven Frauen tragen tatsächlich einen Sport-BH. Noch schlimmer: 60% trainieren mit einem normalen Büstenhalter und einige Frauen sogar gänzlich ohne Büstenhalter. Ladies, das muss nicht sein! Allzu oft legen wir so viel Wert auf unser Äußeres, warum nicht auch darauf, dass unsere Brüste richtig verpackt sind.

Die Betonung liegt dabei auf „richtig“. Denn viele Frauen tragen selbst im Alltag die falsche BH-Größe und wissen es nicht. Eigentlich sollten wir uns regelmäßig vermessen. Am besten von einer Expertin, die uns gleich entsprechend berät. Oder aber modische Gründe stehen weit über dem der Funktionalität eines BHs. Klar, so ein Büstenhalter sollte im besten Fall hübsch aussehen und sexy sein. Aber wie viel sexy brauchen wir im Alltag und beim Sport wirklich? Sollte ein BH nicht vor allem den Brüsten Halt geben?

Sport-BH-richtiger-sitz

Fotocredit: Brooks

Warum ist ein Sport-BH so wichtig?

Unseren Busen können wir nicht trainieren, denn er besteht aus Haut, Fett, Drüsen, Bändern und Bindegewebe. Es ist keine Muskulatur vorhanden. Jede übermässige Bewegung führt langfristig zu einer Erschlaffung der Brust und kann auf Dauer zu einem unschönen Hängebusen werden. Bei einer mittleren bis großen Oberweite können die Schwingbewegungen auf Dauer sogar zu Verspannungen im Schulter- und Rückenbereich führen.

Auch dafür gibt es ein paar sehr anschauliche Zahlen. Wusstest Du, dass sich der Busen in der Vertikalen ohne Schutz im Durchschnitt um die acht Zentimeter aus der normalen Position heraus bewegt? Acht Zentimeter! Und ich rede jetzt nicht von großen Brüsten mit einer Größe von mehr als C. Nein, das ist auch bei kleineren Brüsten der Fall. Ein guter Sport-BH kann die Eigenbewegung um bis zu 75 % mindern und sollte darum das absolute Muss für jede Frau sein, die Sport treibt. Egal, ob Laufen, Pilates oder Yoga. Ladies, schützt Eure Brüste!

Die Stützfunktion ist somit das wichtiges Kriterium bei der Auswahl eines Sport-BHs, aber auch Atmungsaktivität und Tragekomfort sind beim Kauf zu beachten. Der richtige Sport-Büstenhalter darf nicht zwicken, scheuern, rutschen, sondern soll Dir beim Sport Spaß machen, indem er Deine Brust schützt und die Elastizität des Bindegewebes nicht erschlafft. Darum ist es auch wichtig lieber in einen guten Sport-BH statt in einen qualitativ minderwertigen zu investieren. Und das bedeutet auch, dass Du Dir Zeit beim Einkauf Deines Sport-BHs nehmen solltest.

 

So kaufst Du den für Dich richtigen Sport-BH

Eins vorab: Nicht jeder Sport-BH ist für jede Frau gleich gut. Die einen haben kleine, feine Brüste, andere eine große Oberweite. Das Feld dazwischen ist bunt gemischt und genauso groß ist auch die Auswahl bei den Sport-BHs. Darum bringt es oft nicht viel sich auf die Einschätzungen bei Test-Sieger-Portalen oder Empfehlungen von Freundinnen zu verlassen. Hole Dir dort die Empfehlungen zur Qualität, zum Material oder der Atmungsaktivität, aber letztlich solltest Du einen Sport-BH immer selbst anziehen und Dein Tragegefühl über Kauf oder Nicht-Kauf entscheiden lassen.

Tasten wir uns Schritt für Schritt an den Kauf heran.

 

Stabilität von Sport-BHs

Eine gute erste Orientierungshilfe beim Sport-BH-Kauf bieten die Hersteller direkt an: Sie stufen die Stabilität des BH’s nach der Intensität der Sportart ein.

  • niedriger Support für sogenannte Low-Impact-Sportarten wie Yoga
  • mittlerer Support für Nordic Walking,
  • starker Support für Ball-Sportarten
  • besonders starker Halt für Läuferinnen

Als Läuferin solltest Du unbedingt ein Modell mit der höchsten Stabilisierungseigenschaft wählen. Oft werden diese BHs als „High-Impact-Bras“ bezeichnet. Modelle mit niedriger Stabilität kannst Du gerne zum Fitness anziehen, da die Brüste hier weniger bewegt werden. Fitness-BHs sitzen oft nicht fest genug und so kann es sein, dass Du Dir beim Laufen die Haut rund um den BH aufreibst.

 

Schnittform von Sport-BHs

Beim Sport-BHs unterscheiden man zwischen drei unterschiedlichen Schnittformen:

Klassischer Sport-BH von Moving Comfort

Klassischer Sport-BH

Klassischer Sport-BH

Der klassischen Sport-BH ist besonders stabil für Läuferinnen und ist am besten für Läuferinnen ab Cup-Größe B zu empfehlen. Ihn zeichnen zwei einzelne Körbchen aus, die Du von Deinem normalen BH kennst und die Deine Brüste fixieren. Anders als der Alltags-BH oder Lingerie, haben Sport-BHs jedoch viel breitere Träger, die auf dem Rücken vernäht oder überkreuzt sind, so dass Du einen noch besseren Halt hast.

Sport-Top von Moving Comfort: Uplift Crossback

Sport-Top

Sport-Top

Das Sport-Top ähnelt dem Bustier und wird von vielen Läuferin auch als einfache Oberbekleidung getragen. Die Körbchen fehlen hier gänzlich, wobei der Halt nicht mehr ganz so stabil ist wie beim klassischen BH, reicht aber für Mädels mit kleinerer Brust bis 75A oder ist für weniger intensive Sportarten wie Yoga oder Fitnessworkouts geeignet.

 

adidas Funktionstank mit integriertem BH

Tank mit integriertem BH

Singlet mit integriertem Bustier

Singlets sind eher für Frauen mit weniger Oberweite geeignet. Bei einem Singlet handelt es sich um ein einfaches Tanktop mit integriertem Bustier, das selten individuell anpassbar ist und meist in das Oberteil eingenäht ist.

 

Größe der Brust richtig messen

Sehr wichtig für Dich zu wissen ist, dass Sport-BHs eine andere Größe haben als die Deines Alltags-Büstenhalters. 80 % aller Frauen in Deutschland kennen ihre richtige Körbchengröße nicht mal und tragen so immer wieder die falsche. Das Älterwerden, hormonelle Schwankungen oder durch Gewichtsab- oder -zunahme, verändert sich unser Körper stetig. Darum ist es besonders wichtig, dass Du Dich regelmäßig selbst vermisst oder Dich direkt in einem Fachgeschäft beraten lässt. Einige kostet das Überwindung, aber letztlich kennen die Damen dort die typischen Probleme und Du wirst Dich wundern, was der richtige BH (auch im Alltag) bewirken kann.

 

So ermittelst Du die Größe für den BH selbst

Vor dem Kauf eines Sport-BHs solltest Du Deinen Brustumfang messen um richtig ermitteln zu können, welche Größe Du letztlich brauchst. Das kannst Du selbst machen, holst Dir Hilfe von Mutti oder einer Freundin oder Du lässt Dich in einem Fachgeschäft beraten. Wenn Du Dich selbst vermisst:

  1. Unterbrustweite: Miss zuerst Deinen Umfang unterhalb der Brust, sprich den Brustkorbumfang. Dafür legst Du das Messband direkt unter Deiner Brust an. So ermittelst Du Deine BH-Größe, zum Beispiel 75 Zentimeter.
  2. Überbrustweite: Um die Cup-Größe zu bestimmen, setzt Du das Maßband an der Stelle an, die am weitesten absteht. Meist ist das bei den Brustwarzen der Fall. Am Rücken muss das Band über die Schulterblätter verlaufen.
  3. Körbchengröße: Aus der Differenz von Überbrust- und Unterbrustweite kannst Du mit der folgenden Tabelle Deine Körbchengröße ermitteln:
Überbrustweite minus Überbrustweite Körbchengröße
12 bis 14 cm Cup A
14 bis 16 cm Cup B
16 bis 18 cm Cup C
18 bis 20 cm Cup D
usw Cup …

 

Wann sitzt der Sport-BH richtig?

Wohlfühlen ist bei jedem Sport-BH das A und O. Aber er muss eben auch richtig sitzen und die Brüste fest halten. Die wichtigsten Tipps, um zu wissen, dass das neue Lieblingsmodell gut sitzt:

  • Der Sport-BH sollte möglichst eng sitzen, Dich aber nicht zu sehr einengen, so dass Du das Gefühl hast Deine Brust sei eingeschnürt. Die Brüste dürfen ruhig ein wenig enger beieinandersitzen.
  • Wichtig ist außerdem, dass der BH möglichst tief sitzt und nicht direkt unter Deinen Schulterblättern.
  • Achte bei den Körbchen darauf, dass die Brust vollständig umschlossen im Mittelpunkt der beiden Körbchen liegt.
  • Das Unterbrustband sollte möglichst straff sitzen und nicht aufkrempeln oder zusammenrollen. Ja, das ist enger als bei einem normalen BH.
  • Das Brustband darf beim Arme hochheben nicht nach oben rutschen. Auch beim Bücken nicht.

 

Kauftipps für Deinen nächsten Sport-BH

Die wichtigsten Kriterien beim Kauf eines Sport-BHs sind die Passform, das Material und der Tragekomfort, den nur Du selbst bewerten kannst. Hier sind meine Tipps, wie Du den richtigen Sport-BH findest:

  • Lass Dich (wenigstens ein Mal) von einer Fach-Verkäuferin beraten und vermessen. Die Damen wissen am besten, worauf man achten sollte.
  • Vermiss Dich richtig und vor allem regelmäßig! Vielleicht hast Du gerade abgenommen oder doch wieder ein wenig mehr auf den Hüften seit dem letzten BH-Kauf. Miss Deine Größe, denn Dein Umfang und auch die Cup-Größe kann von Kauf zu Kauf variieren.
  • Nie nach Augenmaß kaufen! Probiere einen Sport-BH immer an bevor Du ihn kaufst.
  • Achte am besten hinten auf einen Mehrfachverschluss, der unterlegt bzw. gepolstert sein soll, um Hautreizungen zu vermeiden. Er sollte im mittleren Verschluss sitzen.
  • Achte auf breite Träger, die Deine Brüste richtig halten, die sogar verstellbar sind.
  • Das Material des BHs muss glatt anliegen. Es darf keine Falten oder Kräuselungen werfen, sonst sind die Körbchen zu groß.
  • Wenn Du einen Brustgurt nutzt, um Deinen Puls beim Laufen zu messen, solltest Du diesen mit zum Anprobieren bringen und dabei einsetzen, um zu testen, dass er Sport-BH richtig sitzt.
  • Lege Wert auf schnelltrocknende Funktionsfasern, damit der Schweiß schnell abtransportiert wird und der BH möglichst atmungsaktiv ist. Das Material sollte weich und hautverträglich sein.
  • Achte auf die Verarbeitung von Nähten und Kanten, um Scheuerstellen zu vermeiden.
  • Der Draht bei Bügelmodellen sollte nicht drücken.
  • Ein guter Sport-BH kann schon mal mehr kosten.
  • Mache den ultimativen Check und lass die Kabine wackeln. Hebe die Arme, springe auf und ab, beuge Dich vornüber, um festzustellen, dass der BH sportlichen Bewegungen standhält.
  • Der richtige Sitz sollte wichtiger als das modische Aussehen sein.

 

Ab zum Shopping!

Mit diesen Tipps und kleinen Kniffen kannst Du Dich jetzt in die Shoppingtour stürzen. Denke dran, das wichtigste ist, dass der BH gut sitzt, atmungsaktiv ist und Du Dich am besten beim Vermessen und der Auswahl von einer Fachfrau beraten lässt. So machen Dir die richtigen Sport-BHs und das Laufen länger Freude!

Übrigens, wenn ich doch online nach einem günstigen Sport-BH schaue, surfe ich meist bei SportScheck* vorbei. Da sind die BHs nach Support eingeteilt und ich kann sicher sein den richtigen zu finden.

Alles über den Sport-BH in Kompakt – Infografik

Damit Du alle Tipps noch mal beisammen hast, findest Du hier noch eine coole Infografik:

Tipps für den richtigen Sport-BH

Bei den Recherchen wurde ich im Rahmen des Brooks Ambassador-Programms vom Brooks Apparel Teams unterstützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare (2)

  • super super beitrag! ich werde mich nächsten monat auch wieder neu einkleiden und herbstwetter-laufklamotten besorgen :) werde dann auch die tipps für den sport-bh beherzigen! :)

    Antworten
  • Richtig gut, auch mit der Infografik.
    Mir würde nicht im Traum einfallen ohne Sport BH Laufen zu gehen, dafür habe ich einen Shockabsorber.
    Ich mache aber hauptsächlich Krafttraining, da braucht es nicht ganz so viel Halt.

    Liebe Grüße

    Antworten

Gib hier deine Suche ein

Warenkorb