fbpx
lieblingsstrecke_berlin_stralau_
Posted in Deutschland

Meine Lieblingslaufstrecken: Halbinsel Stralau in Berlin

Vor kurzem habe ich eine neue Rubrik auf Go Girl! Run! angekündigt: Meine Lieblingslaufstrecken. Die startet heute und wird dir in den kommenden Wochen Wege und Strecken zeigen, die ich erkundet habe. Nicht nur in Berlin. Doch meine erste Strecke wartet heute hier.

Mit einer Hand voll Mädels vom Club der Töchter ging es vor kurzem vom Ring Center in Berlin-Friedrichshain auf die Halbinsel in der Spree: Stralau. Verblüfft stellte ich fest, dass viele diese gar nicht als Laufgebiet kannten. bevor es an die Strecke geht, erstmal einige historische Eckdetails:

Stralau…

  • … ist eine Landzunge zwischen der Spree und dem Rummelsburger See
  • … gehört zum Bezirk Friedrichshain
  • … kommt von wendisch “strala” oder “strela”, das heißt Pfeil
  • … war bis 1873 für sein Volksfest Stralauer Fischzug, auf dem es immer zu wüsteren Saufgelage, Schlägereien und orgiastisches Treiben kam, bekannt
  • … war früher eher ein Gewerbegebiet. Ende des 19. Jahrhundert siedelten sich zahlreiche große Betriebe wie die Schaarschuhsche Brauerei, das Stralauer Glaswerk und viele Bootswerften hier
  • … sollte im Zuge der Bewerbung für die Olympischen Spiele im Jahr 2000 Olympisches Dorf werden
  • … ist heute der Inbegriff für Luxus-Wohnquartiere mitSpreeblick
    Berlin_spree_plaenterwald_stralau

    Von der Spitze der Halbinsel aus kannst du rüber zum Plänterwald blicken, der das alte Riesenrad des in den 90er geschlossenen Spreeparks beherbergt

Halbinsel Stralau – entspanntes Gebiet für Läufer

Die Halbinsel bietet viele Annehmlichkeiten für Läufer und zählt darum nicht mehr unbedingt als Geheimtipp: Hier weht immer ein kühles Lüftchen, die Wege sind im Sommer sehr schattig, Du kannst direkt am Spreeufer entlang laufen, die Wege sind breit genug und am Abend beleuchtet (wichtig im Winter!) und auch die Parks laden zu einer kleinen Verschnaufpause oder für ein Wortkout. Das Schönste ist jeodch die Aussicht: Im Norden die Rummelsburger Bucht mit ihren Hausbooten, dem angrenzenden Industriegebiet und den zwei Naturschutzinseln Kratzbruch und Liebesinsel. Im Süden grenzt die Spree an und das bunte Treiben aus dem Treptower Park schwappt herüber.

lieblingsstrecke_berlin_stralau_route

Mit dieser Route, die an der S-Bahn Frankfurter Allee startet, kommst Du auf 7-8 Kilometer

Eckdaten zur Strecke

Wo?
Berlin, zwischen den Bezirken Friedrichshain und Treptow

Distanz:
Rundkurs Halbinsel 4 km

Ausgangspunkte:
S-Bahn Treptower Park (Rundkurs 5 km)
S-Bahn Ostkreuz (Rundkurs 5 km)
S-Bahn Rummelsburg (Rundkurs 6 km)

Schwierigkeitsgrad: Einfach

Beachte:
Gut besucht von Spaziergängern, Fahrradfahrern und anderen Läufern.

Beste Zeiten:
Im tristen Nebel im Spätherbst und früh morgens im Sommer, wenn es noch angenehm kühl und menschenleer ist.

Streckenbeschreibung

Unser Ausgangspunkt war das Ring Center an der S-Bahn-Haltestelle Frankfurter Allee, man kann aber auch vom Ostkreuz oder vom Treptower Park aus starten und so die Distanz individuell variieren. Meine Strecke führt mich immer ein Stück durchs bunte Treiben im Friedrichshainer Kiez und biegt dann in die Rummelsburger Bucht ein. Hier schlägt Dir aktuell immer ein kühle Brise entgegen und Du hast das Ziel bereits vor Augen. Die Halbinsel Stralau liegt direkt gegenüber.

In der Kurve dröhnt hinter hohen Baumpfählen der Bass des Rummels Bucht Club. Sonntagmorgen triffst Du – nicht nur – im Morgengrauen noch die letzten Partyfreunde. Das Buchtende lässt Du hinter sich und biegst auf die Insel ein. Am Ufer sitzen gerne mal verliebte Pärchen und spätestens hier kommen Dir alle drei Meter andere Läufer entgegen.

stralau_hausboot

Laden zum Luschern ein: Die Haus- und Segelboote am Ufer der Halbinsel

Nun geht es vorbei an den besagten Luxusquartieren, aber auch an alten Backsteingebäuden und tollen Hausbooten mit ihren ganz eigenen Gartenkonstruktionen. Angler sitzen an der östlichen Spitze. Hier beginnt auch ein sehr schattiger, kleiner Park. Wem der Trubel im gegenüberliegenden Treptower Park zu viel ist, dem empfehle ich diese Stelle zum Picknicken und Sonnenbaden. Aber auch hier heißt es: Wer zuerst kommt, bekommt den schönsten Uferplatz.
Vergiss nicht nochmals nach links zu schielen. Das alte Riesenrad vom Plänterwald versteckt sich im Wald. Ab und an winken auch die Kapitäne vorbeifahrender Kähne.

berlin_spree_halbinsel stralau

Der größte Teil der Strecke auf der Halbinsel Stralau führt am Spreeufer entlang

Jetzt geht’s für ein paar hundert Meter weg von der Spree, neben der 1464 eingeweihten, evangelischen Dorfkirche Stralau vorbei. Ihres Zeichens älteste Kirche in diesem Bezirk. Hinter dem Friedhof führt der Weg zurück an die Spree. Auf dem Spazierweg wird es ein wenig enger und man sollte sich mit den Spaziergängern einig sein, wer sich wohin bewegt. Schnell erreichst Du die Elsenbrücke und kannst Dich entscheiden, ob du Deinen Lauf im Treptower Park ausbauen möchtest. Oder doch den Rückweg Richtung Ostkreuz/Frankfurter Allee antrittst.

Wenn du jetzt auch Lust bekommen hast, die Halbinsel zu erkunden, nur los!
Und berichte mir gerne wie es dir dort gefällt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare (6)

  • Oh man, ich liebe die Rummelsburger Bucht einfach. Auch ich muss gestehen, dass ich dieses kleine Fleckchen Auszeit mitten im Großstadtjungle erst viel zu spät entdeckt habe – nämlich genau vor einem Jahr. Doch dann gab es kein Halten mehr. Die Bucht hat den Volkspark Friedrichshain als meine “favourite area to run” im Nu abgelöst. Ich kenne inzwischen jeden Stock und jeden Stein entlang des Wassers, den Treptower Park mit eingeschlossen. Hier auch noch ein Vermerk auf den Plänterwaldlauf, der zweimal jährlich im Februar und im Dezember statt findet.
    Wenn man an der Rummelsburger Bucht entlang läuft, vergisst man wirklich total, dass man sich in der Stadt befindet. Man kann die Gedanken ähnlich wie das Wasser ziehen lassen und trifft auf viele andere Läufer, die diesen Rundkurs für sich entdeckt haben. Ich bin so froh, dass ich so nah an der Bucht wohne. Und auch so froh, dass die Bucht eigentlich nur Sonntag Nachmittag oder bei super schönem Sommerwetter überlaufen ist.
    So girls, this area it’s really worth to run it. Everytime.

    Franziska Alscher
    Antworten
    • Ich hätte es nicht besser ausdrücken können! Danke für diesen euphorischen Kommentar <3

      Antworten
    • klingt, als müsste ich da mal nach der arbeit langrutschen!!

      anni
      Antworten
  • Pingback:Lauf-FAQ mit Antworten zu Kompressionssocken, Islandponys und dem Glauben an sich selbst | Go Girl! Run!

  • Pingback:Übernachten in Berlin: Das Holiday Inn Berlin – City East Side im Läufertauglichkeitstest [Sponsored Post] - Go Girl! Run!

Gib hier deine Suche ein

Warenkorb

Hole Dir das kostenlose Starter-Paket
für Newsletter-Abonnenten

JETZT ANMELDEN & DIREKT DOWNLOADEN


 


 

Solltest Du kein Interesse mehr am Newsletter haben, kannst Du Dich jederzeit wieder abmelden.
Weitere Hinweise zur Verwendung Deiner Daten, entnimmst Du meiner Datenschutzerklärung.