Posted in NeuseelandReisetipps

Wandern im Tongariro Nationalpark in Neuseeland

Ein absolutes Must-Do in Neuseeland ist zweifelsohne eine Wanderung im Tongariro Nationalpark. Die aktiven Vulkane Ruapehu, Tongariro und Ngauruhoe nennen den Park, der vor einigen Jahren aufgrund seiner einzigartigen Landschaft und kulturellen Bedeutung zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt, ihr Zuhause. Über alle Maßen beliebt ist das eintägige Tongariro Alpine Crossing. Doch auch andere Wanderungen versprechen atemberaubende Aussichten.

wandern-im-tongariro-nationalpark-6wandern-im-tongariro-nationalpark-14Wandern im Tongariro Nationalpark

Das Gebiet des Tongariro Nationalparks ist atemberaubend! Keine Frage. Versteinerte Lavastromtäler treffen auf wunderschöne mit Wasser gefüllte Explosionskrater. Du wanderst durch die öde Landschaft, die die Szenerie für Mordor und Mount Doom von „Der Herr der Ringe“ bot. Zahlreiche Wanderungen laden zum Verweilen ein, doch die meisten Besucher haben es auf das Tongariro Alpine Crossing oder den 3- bis 4-tägige Northern Circuit abgesehen.

wandern-im-tongariro-nationalpark-10Great Walk: Tongariro Northern Circuit

Der Tongariro Northern Circuit gehört zu den Great Walks Neuseelands und ist als Rundwanderweg ausgelegt. Aus Whakapapa geht es einmal 42 Kilometer durch den Nationalpark. Der Weg folgt am ersten Tag zum Teil dem Tongariro Alpine Crossing und im weiteren Verlauf geht es durch aktives Vulkanland, Gletschertäler, Buschwald und an smaragdgrünen Seen vorbei.

Übernachtet wird in den typischen DOC Hütten, die von Oktober bis April als Great Walk Hütten ausgezeichnet werden und somit mit Gaskochern ausgestattet sind. Am besten buchst Du die Hütten vorab online oder in einem i-Site.

Die wichtigsten Informationen zum Northern Circuit

Start & Ziel: Whakapapa Village
Dauer: 3-4 Tage
Länge: 42 Kilometer Rundwanderweg
Anstrengung: anspruchsvoll

wandern-im-tongariro-nationalpark-5Must Do Wanderung: Tongariro Alpine Crossing

Das Crossing ist die mit Abstand die schönste und auch beliebteste Wanderung Neuseelands. Auf 19,4 Kilometern besteigst Du vom Mangatepopo Valley hinauf zum Mount Ngauruhoe. Es geht dabei vorbei an den aktiven Geothermalzonen des South and Red Crater, überblickst tiefblaue und smaragdgrüne Kraterseen und kannst an klaren Tagen bis zum Mount Taranaki im Westen der Insel blicken.

Einen ganzen Tag benötigst Du für diese Wanderung, kannst sie alleine oder geführt durchführen. Jedoch solltest Du Dir darüber bewusst sein, dass es sich um eine One Way Route handelt. Das heißt Du kommst nicht wieder am Ausgangspunkt an. Hier fahren jedoch regelmäßig Shuttlebusse, die Du am besten vor Deiner Wanderung buchen solltest. Aus Taupo, dem Whakapapa Village und anderen Orten fahren auch oft Busse zum Start und Ende der Wanderung.

Da wir das Crossing bereits vor zehn Jahren zum Teil im Schnee absolviert hatten, entschlossen wir uns gegen eine erneute Überquerung. Unsere damalige Wanderung war eines der Highlights meines Working Holiday Jahres und ich musste Suse Recht geben, als sie meinte: „Lass es uns so in Erinnerung behalten.“ Darum entschieden wir uns eine der viele Wanderungen, die vom Skigebiet Whakapapa Village ausgehen, anzutreten.

wandern-im-tongariro-nationalpark-27Weitere Wanderungen im Tongariro Nationalpark

Für unsere erste längere Tageswanderung in Neuseeland suchten wir uns den Weg zu den Tama Lakes heraus. Der erste Teil der Wanderung folgt dem Weg zu den Taranaki Falls.

wandern-im-tongariro-nationalpark-12 wandern-im-tongariro-nationalpark-13Wanderung zu den Taranaki Falls

Der Wanderweg beginnt rund 100 Meter hinter dem Whakapapa Besucherzentrum. Du hast die Wahl zwischen dem Upper und dem Lower Track. Wir wanderten erst mal untenherum und folgten dem Rundwanderweg dem Wairere Stream entlang. Nach rund 40 Minuten, die zum Teil durch Buschland führten, standen wir vor dem etwa 20 Meter hohen Taranaki Falls, die sich über einen ehemaligen Lavastrom ergießt, der nach einer Eruption des Ruapehu vor 15.000 Jahren entstand.

Die wichtigsten Informationen zur Wanderung zu den Taranaki Falls

Start & Ziel: Whakapapa Village
Dauer: ca. 2 Stunden
Länge: 6 Kilometer Rundwanderweg
Anstrengung: easy

wandern-im-tongariro-nationalpark-24

Upper Tama Lake

Upper Tama Lake

wandern-im-tongariro-nationalpark-33Wanderung zu den Tama Lakes

Von den Taranaki Falls aus folgst Du dem Wanderweg zum Upper Track und kannst von hieraus die Route zu den Tama Lakes folgen. Der Weg führt nun durch goldfarbene Tussock-Grasbüschel und wird jeweils im Norden vom Mount Ngauruhoe und im Süden von Ruapehu frequentiert. Bei genauerem Hinschauen kannst Du sogar die Sessellifte des Skigebiets auf dem Ruapehu sehen. Hier kann es auch schon sehr, sehr windig werden. Darum solltest Du, selbst bei besten Wetterbedingungen, vorsichtshalber eine Windjacke dabei haben.

wandern-im-tongariro-nationalpark-34 wandern-im-tongariro-nationalpark-32 wandern-im-tongariro-nationalpark-35 wandern-im-tongariro-nationalpark-30 wandern-im-tongariro-nationalpark-15Als erstes erreichst Du den Lower Lake der beiden Seen auf 1240 Metern Höhe. Dann steigt der Weg schlagartig steil an und Du folgst von nun an den blauen Pfeilern durch das unwegsame Gelände zum Viewpoint des Upper Lakes auf 1440 Metern Höhe. Ich muss gestehen dieser Ausblick, rechts und links die schneebedeckten Vulkane: Es war einfach nur der Wahnsinn! Wir zwei Glücksmädels hatten den Sonnenschein auf unserer Seite und zum Mittag gab es – wie so oft – Peanut Butter Sandwich zur Stärkung.

Die wichtigsten Informationen zur Tama Lakes Wanderung

Start & Ziel: Whakapapa Village
Dauer: ca. 5-6 Stunden
Länge: 17 Kilometer Hin- und Zurück
Anstrengung: anspruchsvoll

Gepäck – Was musst Du für einen Tagestrack dabei haben?

  • Wasser- und windfeste Jacke und/oder Hose
  • Eine warme Schicht, z.B. Fleecejacke
  • Wanderschuhe mit gutem Profil
  • Ausreichend Essen und Trinken
  • Sonnenbrille
  • Sonnencreme
  • Das DOC empfiehlt auch immer noch ein Erste Hilfe Set

 

Bitte verzeih, wenn sich hier Rechtschreibfehler eingeschlichen haben. Ich schreibe die Texte von unterwegs, werde sie aber nach der Reise bearbeiten, updaten und nützliche Infos zu den einzelnen Campingplätzen oder Sehenswürdigkeiten einfügen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare (2)

  • Ohja das Wandern im Tangariro NP ist auch eine meiner schönsten Erinnerungen an meine fast 2 Jahre Backpacking…
    Ich wollte damals unbedingt den Northern Circuit machen, aber nach 3 Tagen im Hostel wegen Schnee und Eiswarnung habe ich mich dann doch fürs Crossing entschieden und es war suuuuperschön.

    LG Mel

    Antworten
  • Hi Mandy,
    leider war ich noch nie in Neuseeland. Das Land steht aber ganz weit oben auf meiner Liste. Wenn ich jetzt so schöne Bilder von Dir und anderen sehe, die schon dort waren, dann zieht es mich noch mehr dort hin. :)
    Wie Du vielleicht weißt liegt mir das Wandern zwar nicht so sehr aber die Strecke lässt sich vermutlich auch gemütlich laufen. ;)
    Und wenn ich dann irgendwann da bin werde ich auch versuchen das so zu legen, dass ich dann vielleicht auch am Tarawera Ultra Marathon teilnehmen kann.
    Liebe Grüße
    Jahn

    Antworten

Gib hier deine Suche ein

Warenkorb