Neuseeland – 10 Gründe, warum Du einmal im Leben nach Neuseeland reisen musst
Posted in NeuseelandReisetipps

10 Gründe, warum Du einmal im Leben nach Neuseeland reisen MUSST

Neuseeland! Das ist der ganz große Reisetraum am anderen Ende der Welt, den viele Reiselustige, Naturliebhaber, aber auch Adrenalinjunkies teilen. Seit der Verfilmung der „Herr der Ringe“-Trilogie sind die zwei Inseln im Südpazifik schon lange kein Geheimtipp mehr, dennoch gibt es mehr als einen Grund die weite Reise für atemberaubende Landschaften, die coole Kiwi-Leichtigkeit und tiefen Fjordgebiete auf sich zu nehmen. Meine 10 Gründe, warum Du einmal im Leben nach Neuseeland reisen musst, liest Du hier.

 

Neuseeland: Das Traumurlaub-Reiseziel

Woher kommt meine Neuseelandliebe?

Anders als die meisten meiner Klassenkameraden, hatte ich bis zur neunten Klasse außer vielleicht Japan, kein Land auf der Welt auserkoren, das ich unbedingt mal bereisen wollte. Meine damalige Sitznachbarin träumte von den USA, andere vom Urlaub auf Mallorca. Bis es beim Fremdsprachenwettbewerb in Englisch darum ging, sich über Neuseeland zu informieren. So lieh ich mir alle Bücher zu diesem kleinen Land am anderen Ende der Welt, die ich in der Bibliothek finden konnte, aus. Dabei überzog ich die Leihfrist immer wieder, denn ich konnte mich kaum sattlesen und -sehen an diesem faszinierenden Fleckchen Erde. Von da an war klar: Ich möchte unbedingt in meinem Leben nach Neuseeland reisen.

Da ich noch nie sehr geduldig war, flatterten alsbald die Reisekataloge ins Haus und mit ihnen die Erkenntnis: „Wow, ist das teuer!“ Mehr als 3.000 Euro sollte eine 4-wöchige Rundreise kosten. „Das muss doch anders gehen“, dachte ich mir. Und es ging! Von nun an arbeitete ich am Wochenende und in den Ferien an einer Tankstelle, sparte das verdiente Geld und wünschte mir zum 18. Geburtstag keinen Führerschein, sondern ein großen Reiserucksack und einen dicken Schlafsack für die Reise.

 

Neuseeland: Milford Sound

Normalerweise scheint nur selten die Sonne im Fjordland, wie hier im berühmten Milford Sound

Ein Traum wird wahr: Ein Jahr Work and Travel in Neuseeland

Als ich dann ein halbes Jahr später mein Abitur in der Tasche hatte, ging es los: Mit dem Working Holiday Visum für ein Jahr nach Neuseeland! Der große Abschied von meiner Familie, der erste Flug überhaupt ging direkt 12 Stunden nach Südkorea und das erste Mal soweit entfernt von der Familie. Es sollte das aufregendste und prägendste Abenteuer meines bisherigen Lebens werden.

Und das war es! Zehn Monate verweilte ich in Neuseeland mit Jobs bei denen ich Edel-Pralinen verpackte, Äpfel aussortierte oder Hostelböden schrubbte, während ich die mit bis heute liebsten Menschen in meinen Leben kennenlernte. Ich verliebte mich in diese abwechslungsreichen Landschaften und dieses Gefühl von Freiheit, das Du in seiner puren Naivität nur mit Anfang 20 erlebst. Ich lebte meinen Traum mit jedem Atemzug, vom Verliebtsein bis zum Todesschrei beim Bungee Jump. Ich liebte Neuseeland einfach!

Ich möchte, dass auch Du dieses wunderbare Land entdeckst und darum findest Du hier meine 10 Gründe, die Dich hoffentlich alsbald ans Ende der Welt führen und genauso verzaubern wie mich:

 

10 Gründe, warum Du einmal im Leben nach Neuseeland reisen musst

Neuseeland: Mount Cook

Neuseelands höchster Berg: Der Mount Cook

#1 Neuseeland wartet mit atemberaubenden, abwechslungsreichen Landschaften und einer vielfältigen Tierwelt auf Dich!

Du träumst von meterhohen Geysiren, die direkt neben brodelnden Vulkanen am Meer stehen, nach dem Du noch vor ein paar Tagen von einem immensen Gletscher gerutscht bist? Ja! Das ist Neuseeland. Ein Land voller Abwechslung! Entdecke die Landschaften unserer Erde zusammengeballt auf diesen zwei kleinen Inseln im südlichen Pazifik. Hier kommt jeder auf seine Kosten: Von saftgrünen Hügellandschaften bis hin zu kilometerlangen Sandstränden. Zwischendrin triffst Du Robben, die sich direkt am Küstenabschnitt vor Kaikoura in der Sonne aalen oder Delphine begleiten Deine Fährfahrt von der Nord- auf die Südinsel. Neuseeland lässt Dein Herz höher schlagen.

 

Neuseeland: Farewell Spit

#2 Das Mekka für Outdoorfans

Neuseeland ist eindeutig the place to be für Outdoorfans, denn bei dieser abwechslungsreichen Gegenden, kommt jeder auf seine Kosten. Egal, ob Du tagelang durch Urwälder wandern, einen Gletscher besteigen oder mit dem Kayak über einen der sagenhaftesten Fjorde der Welt gleiten möchtest, hier am Ende der Welt kannst Du all das und noch viel mehr erleben! Auch die Neuseeländer selbst, sind große Outdoorfreaks. Im Sommer wirst Du kaum jemanden Zuhause antreffen: Da wird zum Barbecue eingeladen, die Familie chillt am Strand oder doch direkt im nahegelegenen Nationalpark.

 

Neuseeland

#3 Der absolute Kick für Adrenalinjunkies

Wenn Dir das nicht reicht, bietet Dir Neuseeland direkt alles, was „Action“ und „Adrenalin“ schreit, hinterher. Schließlich haben hier A. J. Hackett und Nevis Bungy hier das Bungee Jumping berühmt gemacht und noch heute kannst Du nahe des kleinen Örtchens Queenstown auf der Südinsel von der Kawarau Bridge springen. In Neuseeland geht sowieso alles: Helikopterflug, White Water Rafting, Ledge Swing, Brigde Climb auf dem Auckland Tower, Canopy Tours, Skydiving… Hauptsache es ist extrem und reißt Dir das Herz aus den Rippen!

 

gogirlrun-neuseeland-roadtrip-arthurs-pass

#4 In Neuseeland wirst Du das Wandern für Dich entdecken und lieben lernen

Wenn Du nicht schon total wanderverliebt bist, wirst Du es spätestens in Neuseeland werden. Bevor ich dort war, empand ich Wandern als öde. Doch einmal in Neuseeland den Abel Tasman Track direkt am türkisblauen Meer gelaufen oder auf den Spuren von Frodo das Tongariro Crossing absolviert, wirst Du es lieben zu wandern. Es muss ja nicht gleich einer der Great Walks sein, aber zumindest eine mehrstündige Tagestour solltest Du ausprobieren.

 

#5 Ein Urlaub in Neuseeland ist pure Abwechlung: Von Maori-Kultur bis Wellness

Natürlich hat Neuseeland weit mehr zu bieten als einzigartige Landschaften. Stöbere einfach mal einen Tag lang im grandiosen Te Papa Museum in Wellington in der Geschichte des Landes, tanze den traditionellen Haka in der Stinke-Stadt Rotorua und finde heraus, was es mit den herausgestreckten Zungen der Ureinwohner, den Maoris, auf sich hat. Oder genieße einfach ein Bad in den heißen Quellen im Hells Gate.

 

gogirlrun-neuseeland-roadtrip

#6 Neuseeland ist das perfekte Ziel für Roadtripfans

Nach drei Monaten on the road in Neuseeland weiß ich eins: Neuseeland ist der Traum für Roadtrip-Fans! Als ob Straßen und Campingplätze extra dafür gemacht seien, kannst Du hier problemlos auf Abenteuerjagd gehen. Die Strecken sind nie allzu weit, Übernachtungsmöglichkeiten findest Du immer – einzig, Reisen in Neuseeland ist teuer! Das solltest Du vorab mit einkalkulieren.

 

#7 Genieße Hokey Pokey Ice Cream!

Mein sündigster Traum dreht sich um mit crispige Karamelkügelchen in Vanille-Sahne-Eis! Hokey Pokey ist die neuseeländische Antwort auf den deutschen Karamelbonbon. In meinem Auslandsjahr dort unten habe ich keine Süßigkeit öfter verdrückt, mit Ausnahme von TimTams vielleicht. Also: Gönn Dir eine Kugel! Oder zwei, drei oder gleich nen ganzen Vorratskasten!

 

#8 Hole Dir bei einem neuseeländischen Rugby-Spiel die Gänsehaut Deines Lebens

Rugby ist der inoffizielle Nationalsport Neuseelands! Die Begeisterung ist hier so groß wie bei uns jene für Fußball. Für Rugby steht alles still, Spiel der All Blacks sind Nationalhelden. Somit gehört der Besuch eines Rugby-Spiels zum Must-Do einer Neuseelandreise, um auch diese Eigenart der Kiwis, wie sich die Einwohner selbst nennen, zu verstehen. Und ganz ehrlich, solltest Du beim Haka-Tanz vor dem Spiel keine Gänsehaut bekommen, hast Du was falsch gemacht!

 

gogirlrun-neuseeland-roadtrip-wandern-stewart-island

#9 Mach Dich auf die Suche nach dem schüchternen Kiwi

Man sieht ihn selten, aber es gibt ihn! Der neuseeländische Nationalvogel, der Kiwi, dem Flügel fehlen, um ein ganzer Vogel zu sein, versteckt sich in den tiefsten Wäldern des Landes und wird vom Umweltministerium DOC akkurat geschützt. Darum sind die Chancen ihn zu sehen, oft sehr gering. (Außer natürlich Du schaust ihn Dir im Zoo an…) Und darum sollte eine kleine Kiwi-Suche auf der dritten, kleineren Insel im Süden namens Stewart Island nicht fehlen. Die Chancen ihn hier bei Nacht zu treffen, sind wohl sehr hoch.

 

#10 Triff die nettesten Menschen der Welt

Neuseeländer sind vor allem für ihre Offenheit und Gastfreundschaft bekannt. Das oft belanglos daher gesagte „How are you?“ wird oft ernster gemeint als Du denkst. Und gehst Du darauf ein, findest Du Dich schneller in einer tiefen Diskussion wieder als Du es je in einer Supermarktschlange erwartet hättest. Kiwis schnacken gerne, aber Kiwis sind auch sehr offen und hilfsbereit. Da kann es schon mal sein, dass Du plötzlich zum Abendessen eingeladen wirst oder mit Deinen Kollegen eine Segelausflug machst. Kiwis sind eben Kiwis, die musst Du erlebt haben.

… zuguterletzt

Kannst Du all die Gründe jetzt in die Tonne hauen, denn DU MUSST EINFACH NACH NEUSEELAND! Da gibts keinen Weg dran vorbei!

gogirlrun-neuseeland-roadtrip-farewell-spit-2

Mein kleines Geheimnis zum Schluss

Jede Menge Gründe und wunderschöne Fotos, die Dich jetzt hoffentlich inspiriert haben, auch einmal im Leben eine Reise nach Neuseeland anzutreten. Bei mir wird das Reisefieber schon länger, aber zu guter letzt verrate ich Dir noch mein Neuseeland-Geheimnis:

2016 reise ich ENDLICH wieder in diesen Traum am anderen Ende der Welt. Nach mehr als zehn Jahren wird es Zeit zurückzukehren. Das dachte sich auch meine Freundin Susan, die ich damals dort kennenlernte. Und so spannen wir die Jubiläumsidee immer weiter und machten Anfang des Jahres einen Reiseplan, der uns im Oktober und November für zwei Monate zurückführt. Mein kleines Herzchen macht seitdem regelmäßig kleine Aussetzer vor Vorfreude und falls Ihr Tipps habt, immer her damit!

Warst Du schon mal in Neuseeland oder träumst Du noch? Was war das Schönste an Deiner Reise?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare (9)

  • Ja, ja und nochmals JA! Neuseeland ist einfach grandios und ich beneide dich sehr, dass du heuer wieder dorthin reisen darfst! Wir waren vor 3 Jahren dort und meine absoluten Lieblingsmomente waren:
    * als wir am “Sandfly Bay” wildlebende Robben getroffen haben
    * der Blick von Bob’s Peak auf Queenstown
    * der Ausblick auf Cape Reinga
    * das Tongariro Alpine Crossing
    * die Treks im Mount Cook Nationalpark
    * die verlassenen Strände am Catlins Coast
    und, und, und! Neuseeland überrascht einfach jeden Tag aufs Neue! Ich wünsch dir schon jetzt eine wundervolle Reise :)
    Liebe Grüße, Kathi

    Antworten
    • Hi Kathi,
      vielen lieben Dank für die tollen Tipps!
      Ich kanns kaum erwarten!

      Antworten
  • Hallo Mandy,
    bei meinen zweiten Besuch von Neuseeland (der momentan leider mehr geträumt als geplant wird) würde ich mir wieder viel Zeit für die Catlins nehmen. Die Landschaft ist einfach so unterschiedlich, dass man an jeder Ecke etwas Neues endecken kann.

    Eine Frage habe ich an dich: Hast du nicht Angst, dass all die wunderbaren Erinnerungen zerstört werden, bei einem erneuten Besuch? Ich denke darüber oft nach, da ich älter geworden bin (2009 lebte ich 7 Monate dort), vieles touristischer wurde etc. Ich bin mir nicht sicher, ob das Magische immer noch so stark dasein wird. Trotdem ist die Sehnsucht da, das Land noch einmal zu besuchen.

    Liebe Grüße
    Julia

    Julia
    Antworten
    • Hi Julia,
      vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich musst echt schmunzeln, denn uns ging es damals wie Dir. Die Catlins gingen ein wenig unter bzw. wir sind da sehr schnell durch!
      Deine Frage finde ich sehr, sehr spannend! Aber ich glaube nicht, dass ein erneuter Besuch Erinnerungen kaputt machen würden. Vieles lebt in meiner Erinnerung von den Menschen, die ich getroffen habe und außerdem bin ich sehr gespannt inwieweit sich alles verändert hat. Ja, es ist noch touristischer als vor 10 Jahren, aber ich bin gespannt. Und selbst wenn ich enttäuscht werde, ist es eine Erfahrung.
      Liebe Grüße,

      Antworten
  • Hallo Mandy,

    ja, ich stimme zu. Neuseeland ist ein feines Fleckchen Erde, was hoffentlich noch lange so erhalten bleibt. Um Deine Frage zu beantworten:

    Ich stimme Kathi zu – Sandfly Bay war auch einer der Orte, welcher mich umgehauen hat. Allein aufgrund des Hinweges. (es gibt wohl auch einen sehr kurzen Weg zum Strand – nur wussten wir das damals noch nicht :-) ).

    Auch die Fahrt und Wanderung zum Rob Roy Gletscher fanden wir ganz schön.

    Auf dem Postschiff durch die Marlborough Sounds.

    Sonnenuntergang am Nugget Point.

    Aber vielleicht kennst Du das ja schon alles, wenn Du so lange schon dort warst?
    Lg Sandra

    Antworten
    • Hallo liebe Sandra,
      vielen Dank für Deine vielen Tipps! Ach ich denke es gibt immer wieder etwas Neues zu entdecken und genau darum reisen wir auch wieder dorthin. Beim Rob Roy Gletscher war ich zum Beispiel auch noch nicht.
      Liebe Grüße
      Mandy

      Antworten
  • Wirklich toller Post!
    Ich beende mein Abitur 2017 und dann geht es für mich auch endlich ins -schons seit der 9. Klasse ersehnte- Neuseeland! Deine genannten Gründe haben mich nur noch mehr in meiner Entscheidung bestärkt, ein Jahr Work&Travel in diesem faszinierenden Land zu erleben! Ich freue mich :)

    Antworten
  • Herrlich – ich habe mir in diesem Jahr auch den Traum einer Neuseeland-Reise erfüllt. Mir haben die wunderschöne Natur, das tolle Licht und die netten Menschen so gut gefallen. Und ich habe tatsächlich drei Kiwis gesehen. Das war ein einmaliges Erlebnis! Liebe Grüße, Brigitte

    Antworten
    • Hi Brigitte,
      wie cool! Wie lange und wo warst Du unterwegs?
      Ich muss gestehen, einen Kiwi habe ich bisher nicht gesehen ;-) Suse aber.
      Sonnige Grüße!

      Antworten

Gib hier deine Suche ein

Warenkorb