fbpx
onenightinlondon
Posted in London

Schlemmen und Laufen: Two Days in London

36 Stunden London. Da schafft man eine Menge Sightseeing und nebenbei noch einen 10-Kilometer-Lauf. Für den We Own The Night-Lauf ging es gemeinsam mit meiner Freundin Lena für zwei Tage in die “Mind the Gap”-Hauptstadt.

Wo Du Essen solltest?

london_Spaghetti_House

Unser Pre-Race-Mittag gab es hier:
Leckeres Pasta mit saisonalem Spargel. Die Bedienung waren wirklich Italiener und ließen es sich nicht nehmen den für mich zungenbrecherischen Namen meines Gerichts bei der Bestellung komplett auszusprechen. Die Portion war mehr als ausreichend und unglaublich lecker.

Spaghetti House
66 Haymarket, nahe Piccadilly Circus
als Kette mehrmals in London zu finden
Website

OMG! Es gibt nichts besseres als durch die Straßen zu schlendern und dabei ein tolles Café zu finden. So erging es uns mit dem Trade. Sonntagmorgen, wir hatten Hunger! Von außen konnte ich schon den schönen Hinterhofgarten erkennen: Rein da! Der Laden ist liebevoll urban-schick eingerichtet. Die Karte bietet typisch britisches Frühstück, Clubsandwiches und an der Theke kann man auch Kuchen bestellen. Natürlich alles hausgemacht.
Das Personal war supernett (und das am Sonntag um 10:30 Uhr!) und hat unsere Extrawünsche ohne Murren erfüllt.

Trade
47 Commercial Street
SpitalfieldsLondon E1 6BD
Website

Nicht verpassen!

London Tube
Obwohl ich schon in der ein oder anderen Grossstadt war, faszinierten mich die Untergrundbahnen Londons immer wieder. Warum? Weil ich immer dachte: Diese alten Klapperteile fallen bestimmt bald auseinander! Zusätzlich schüchtere mich ein, dass bei einigen Fenster das Glas fehlte und es somit oft ohrenbetäubend laut war.

Big Ben and the Palace of Westminster
Website

Seit dem ich mit elf Jahren das erste Mal in London war, bin ich vom Big Ben fasziniert. Auch bei diesem Besuch musste ich die Stimme Londons, wie er dank seines Glockenschlag genannt wird, sehen. Rundherum gibt es natürlich auch eine Menge zu sehen: Westminster Abbey, das House of Parliament zu dessen Komplex der Glockenturm gehört oder nur ein paar Schritte weiter die wohl best bewachte Straße London: Die Downing Street in der der Premierminster residiert.

Oxford Street

Wer shoppen will, der muss hier her! Amüsanterweise war das unser erster Stopp nach der Ankunft. Wer es ein wenig gemütlicher will, dem seien die kleinen süßen Seitengassen rund um die Regent Street zu empfehlen. Auch hier findet man Boutiquen und Markenläden, aber weniger Menschenmassen.  

Old Spitalfield Market
Website

Ich liebe Märkte! Und so war ich sehr glücklich als mir eine Freundin ebendiesen empfahl. Hier gibt es alles, was das Herz begehrt: von Second Hand Kleidern bis hin zu exotischem Essen, Plattenläden in Hinterhöfen oder Coffee to go am Tischstand einer Oma. Das Schöne ist, dass der Markt sehr weitläufig ist und amn wahrscheinlich zu jeder Uhrzeit und mit jedem Besuch etwas Neues entdecken kann. Mein Herz schlug sehr hoch als wir einen kanadischen Poutineriestand entdeckten. Das Must-Eat in Montreal! Pommes mit Cheddarkäse und Bratensauce. Hört sich ekelig an, ist aber soooo lecker!

Tief durchatmen und Laufen! 

Victoria Park
Website

Victoria_Park_London,_West_Lake_Panorama_2013Vordergründig brachte uns das Laufen in den Victoria Park, aber auch ohne den Lauf ist der Park einen Besuch wert. Im Osten Londons liegt er nur einen Katzensprung vom Olympia Park entfernt und bezaubert mit seinem kleinen See und dem angrenzenden Kanal. Die großen Grünflächen laden zum Picknick oder einfach zum Ausspannen vom Grossstadttrubel ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gib hier deine Suche ein

Warenkorb

Hole Dir das kostenlose Starter-Paket
für Newsletter-Abonnenten

JETZT ANMELDEN & DIREKT DOWNLOADEN


 


 

Solltest Du kein Interesse mehr am Newsletter haben, kannst Du Dich jederzeit wieder abmelden.
Weitere Hinweise zur Verwendung Deiner Daten, entnimmst Du meiner Datenschutzerklärung.