SUP TRIP in Potsdam
Posted in DeutschlandFitness

Das erste Mal Stand Up Paddling: Zu Besuch bei SUP TRIP in Potsdam

Vor ein paar Wochen steckte ich noch mitten in den Vorbereitung zu meinem E-Book GET READY TO RUN und in der letzten Woche vor meinem Triathlon-Debüt. Um mir einen Tag Auszeit zu gönnen schnappte ich mir meine liebe Freundin Freedi vom Blog FREISEINDESIGN und düste mit ihr nach Potsdam zum Stand Up Paddling. Vor allem aber wollte ich schon länger dem Phänomen der Menschen, die mit einem Paddel auf einem Surfbrett stehen und über Seen und Meere gleiten, auf den Grund zu gehen!

 

STAND UP PADDLING BEI SUP TRIP POTSDAMDie Sache mit dem Stand Up Paddling

Stand Up Paddling fasziniert mich schon seit Jahren. Diese Grazie und Ruhe mit der die Mädels und Jungs übers Wasser gleiten – traumhaft! Aber Stand Up Paddler können auch wild und kämpferisch, wie so oft bei Wettkämpfen bewiesen wird. Unser Ziel an besagtem Tag war die Station von SUP TRIP direkt an der Havel in Potsdam. Dort liegt im Yachthafen ein umgebautes Holzhausboot in dem Inhaber Martin sein Büro hat und das zeitgleich der Startpunkt für viele SUP Touren ist. Das junge Unternehmen bietete den ganzen Sommer über alles an, was das SUP Herz begehrt: Von Schnuppertouren über SUP Yoga bishin zu mehrstündigen Erkundungstouren. Die Mädels und Jungs von SUP TRIP verbringen die meisten Zeit auf dem Wasser. Selbst im Winter schnappt sich Martin sein Paddel und bietet beispielsweise Team Building Kurse an. Mit einem Neoprenanzug geht auch das!

STAND UP PADDLING BEI SUP TRIP POTSDAMSTAND UP PADDLING BEI SUP TRIP POTSDAMBei unserem Besuch strahlte jedoch die Sommersonne heiß vom Himmel! Fantastische Bedingungen bei 28 Grad, angenehmen Wassertemperaturen und fehlendem Wind. Gemeinsam mit zwei Familien und ihren Kids wollten wir eine Runde drehen. Freedi stand bereits ein Mal auf dem Brett, ich war total aufgeregt und freute mich auf mein erstes Mal. Was mich bisher abhielt? Meine Angst vorm Freigewässer von der ich hier im Rahmen des Triathlon-Trainings berichtet habe. Doch mittlerweile kommen wir ganz gut klar: Die Gewässer und ich.

 

STAND UP PADDLING BEI SUP TRIP POTSDAMTrendsport: Stand Up Paddling

In den letzten Jahren ist Stand Up Paddling in aller Munde und erlebt auch auf deutschen Gewässern anhaltende Begeisterung. Bevor wir aufs Wasser steigen erklärt Martin kurz, was es eigentlich mit den Surfbretter und dem Paddel auf sich hat. Ursprünglich geht das sogenannte Stehpaddeln auf polynesische Fischer zurück, die sich stehend in ihren Kanus fortbewegten. Aufwind und vor allem an Coolness gewann die Art der Fortbewegung Anfang der 1960er auf Hawaii, als die Surferjungs in den Gewässern rund um die Inseln dort eine Sportalternative für wellenlose Tage suchten. Leider geriet der Sport kurzzeitig wieder in Vergessenheit.

STAND UP PADDLING BEI SUP TRIP POTSDAM

STAND UP PADDLING BEI SUP TRIP POTSDAM

So sieht das Innenleben eines aufblasbaren SUP Brett aus

Erst seitdem es seit 2012 aufblasbare und damit halbwegs bezahlbare Boards gibt, sehen wir weltweit immer mehr Menschen “übers Wasser laufen”. Ein “festes” Surfbrett kostet mindestens 2.000 Euro, dazu noch ein gutes Stechpaddel – preislich hört sich das nicht nach Volkssport an. Eigentlich ist das bereits die komplette Ausrüstung. Alles, was Du dann noch brauchst, bist Du und ein Gewässer Deiner Wahl. Mit ein wenig Glück solltest Du nicht mal ins Wasser fallen.

Martin erklärt uns zu guter Letzt die Technik: Stelle Dich möglichst mittig aufs Brett, Beine hüpfbreit, Knie leicht gebeugt. Das Stechpaddel wird in einem 90 Grad Winkel zum Brett gehalten. Deine Arme bekommen nun zwei Aufgaben zugeteilt: Der eine ist drückt das Paddel vom oberen Ende aus ins Wasser, während der andere weiter unten, es entsprechend nach hinten am Paddel entlangzieht. Ausführlichere Infos zum Thema Technik findest Du auf der Website von SUP TRIP.

 

STAND UP PADDLING BEI SUP TRIP POTSDAM

Erst mal in der Hocke aufs Brett

STAND UP PADDLING BEI SUP TRIP POTSDAM

Läuft!

Mit dem Brett geht’s ab auf die Havel!

Denn langsam wird es Zeit ins kühle Nass zu hüpfen, äh, nein aufs Board zu gehen, natürlich! Also ab geht’s aufs Brett. Erst mal krabbele ich in der Hocke vom Steg aufs Brett und stoße mich ab. Joah, das ist schon ein wenig wackelig. Ich komme gut voran. Die anderen Tourteilnehmer sind da entweder bereits erfahrener oder geschickter. Immer wieder faszinierend ist, wie schnell und intuitiv Kinder neue Sportarten annehmen. Die drei Mädels, die mit uns los gepaddelt sind, stehen schon leichtfüßig auf ihren Boards. Auch für sie ist es das erste Mal!

STAND UP PADDLING BEI SUP TRIP POTSDAM STAND UP PADDLING BEI SUP TRIP POTSDAMNach ein paar Minuten stelle ich mich vorsichtig auf. Das ganze Unterfangen ist zu Beginn noch sehr wackelig. Meine Beine balancieren nach und nach die richtige Stellung aus und entspannen sich nach zehn Minuten. Hat Martin nicht noch vor wenigen Minuten erzählt, dass es sich beim SUP um ein Ganzkörper-Workout handelt? So ist es! Mein ganzer Körper ist angespannt, meine Arme sind konzentriert aufs Paddeln und würde ich schneller vorankommen wollen, wäre kräftige Arm und Oberkörperarbeit nötig. Das schöne daran, theoretisch kann jeder diesen Sport ausführen. Offenbar braucht es nur weniger Vorkenntnisse, um gemeinsam in einer Gruppe loszutouren.

STAND UP PADDLING BEI SUP TRIP POTSDAM STAND UP PADDLING BEI SUP TRIP POTSDAMFreedi hat es mit als Letzte aufs Brett geschafft (na gut, sie hat einfach als Letzte ein Brett bekommen ;-)) – jetzt kann unsere feucht-fröhliche Tour beginnen. Wer Freedi und ihrem Blog folgt, weiß, dass Spaß vorprogrammiert ist! Auch wenn bei ihr alles entspannt und easy aussieht, hat sie es faustdick hinter den Ohren! Die erste halbe Stunden nutzen wir erst mal um uns einzupaddeln und ein Gefühl für Wasser und Board zu bekommen. Es macht echt Spaß so schnell Erfolge zu sehen.

 

STAND UP PADDLING BEI SUP TRIP POTSDAMStand Up Paddling heißt auch ab und an das Brett von unten zu sehen!

Als wir in die Neustädter Havelbucht einpaddeln, schlägt Martin ein kleines Spiel vor. Mehrere Bälle, die in rote Socken gewickelt sind, gilt es gegenseitig zu fangen. Ins Wasser fallen ist damit vorprogrammiert. Jedensfalls mache ich seeehr schnell das erste Mal Bekanntschaft mit der Havel! Wie gesagt, unterschätze niemals eine Freedi, die sorgt schon dafür, dass Du schwups, rückwärts im Wasser landest. Beim Auftauchen erwartet Dich ihr herzliches Lachen und mich die Feststellung, dass das Havelwasser echt angenehm ist. Weniger angenehm ist der Weg zurück aufs Brett, ein Hieven und Hochziehen. Aber irgendwie schaffte ich es.

STAND UP PADDLING BEI SUP TRIP POTSDAM

STAND UP PADDLING BEI SUP TRIP POTSDAM

Wie komme ich nun wieder aufs Board?

STAND UP PADDLING BEI SUP TRIP POTSDAM

Auch Freedi musste mal baden!

Nächste Aufgabe: Bretter wechseln! “Ja, nee, ist klar”, war mein erster Gedanke, aber Freedi und ich probierten es wild entschlossen! Natürlich ohne jeden Plan. Natürlich drifteten unsere Bretter immer weiter auseinander. Natürlich landete ich breitbeinig im Wasser!

Und Freedi? Ja, die war noch schön trocken und lachte – wie immer! Doch keine zwei Sekunden später hatte sich auch das erledigt und wir beide blubberten in der Havel.

 

STAND UP PADDLING BEI SUP TRIP POTSDAM

Martin erklärt mir mal wieder, dass ich das Paddel falsch halte

STAND UP PADDLING BEI SUP TRIP POTSDAM

STAND UP PADDLING BEI SUP TRIP POTSDAM

Erst mal eingrooven beim Stand Up Paddling

STAND UP PADDLING BEI SUP TRIP POTSDAM

Freedi in Love mit Stand Up Paddling

STAND UP PADDLING BEI SUP TRIP POTSDAM STAND UP PADDLING BEI SUP TRIP POTSDAMEinfach mal abschalten!

Der Tag war wirklich großartig. Zwei Stunden pures Abschalten, sich treiben lassen und selbst entscheiden, ob wir nun Power geben oder einfach mit dem Wasser dahin plätschern wollten. Übrigens Potsdam, Berlin und das Brandenburger Umland sind ideale für Ausflugstouren für Touren mit dem SUP. Mir ist immer gar nicht bewusst, von wie viel Wasser wir hier umgeben sind. SUP TRIP bietet übrigens auch Touren ganz früh am Morgen an. Freedi und ich träumen da noch von einer Tour im nebeligen Herbsttau, wenn die Sonne langsam aufgeht.

Ein wunderbarer Tag, der viel zu schnell zu Ende ging. Während Freedi schon von ihrem eigenen Brett träumt, möchte ich nächstes Jahr definitiv mal wieder eine Runde SUPen und danke Martin und seinem SUP TRIP-Team für diesen großartigen Ausblick und die Einblicke in die Welt des STAND UP PADDLINGs. Begeisterung und Faszination für den Trendsport sind angekommen!

 

STAND UP PADDLING BEI SUP TRIP POTSDAM STAND UP PADDLING BEI SUP TRIP POTSDAM

STAND UP PADDLING BEI SUP TRIP POTSDAM

Wenn Dich dieses Lachen erwartet, kannst Du nicht böse sein!

STAND UP PADDLING BEI SUP TRIP POTSDAM

Hauptsache, es macht Spaß!

STAND UP PADDLING BEI SUP TRIP POTSDAMHast Du schon mal STAND UP PADDLING gemacht? Wie gefiel es Dir? Bist Du genauso begeistert oder war es gar nicht Dein Ding? Ich freue mich auf Deinen Kommentar!

Vielen Dank an SUP TRIP für die Einladung nach Potsdam, somuchmore für die Idee und Freedi fürs Begleiten und Spaß haben. Freedis Bericht findest Du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare (15)

  • Ich liebe das genauso wie Surfen. Es macht so viel Spaß. Mal von dem netten Trainingseffekt abgesehen. Als ich damals damit anfing, gab auf Fuerteventura keine SUP Boards und wir haben dann mit normalen Surfbrettern herumgewackelt… Ich kann es auch nur jedem empfehlen.

    Antworten
  • Hi Mandy,

    SUP ist in letzter Zeit echt zum Supertrend geworden. Ich habe sogar schon ganze Yogatruppen zusammen auf den Brettern ihre Übungen machen gesehen.
    Ich muss das dringend auch mal ausprobieren…am besten direkt die verrückte Tour die Thomas Jakel veranstaltet! :D

    Viele Grüße
    Jahn

    Antworten
    • Ja, wie das mit dem Yoga klappen soll, ist mir ebenfalls noch ein Rätsel. Ich habe ja schon beim Geradestehen gewackelt wie ein Pudding! Umso eine bessere Herausforderung!

      Antworten
  • Hi Mandy,
    es hat großen Spaß gemacht, deinen Artikel zu lesen. Die Begeisterung fürs SUPen flog förmlich durch den Bildschirm. Auch wir von supscout.de sind dem Stand-Up-Paddling verfallen und wollen die besten Touren und Spots auf unserer Seite veröffentlichen. Wenn du mal wieder eine Tour machst, melde dich doch gern.
    Viel Spaß weiterhin beim SUPen!
    Michael

    Antworten
    • Hi Michael,
      das freut mich sehr! Wo seid ihr denn unterwegs?

      Antworten
      • Kati und ich kommen beide aus Hamburg und Umgebung. Daher sind wir auch eher im norddeutschen Raum zu finden. Ich ping dich noch mal per E-Mail an…

        Antworten
  • Liebe Mandy,
    dein Beitrag macht wirklich Lust aufs Paddeln! In Hamburg war ich auch schon einige Male auf der Außenalster unterwegs – für mich ist Stand Up Paddeln der ultimative Sommersport.
    Viele Grüße
    Steffi

    Antworten
    • Hi Stef,
      oh ja so gings mit aus. Und Außenalster hört sich ebenfalls perfekt an.
      Liebe Grüße,
      Mandy

      Antworten
  • Habe SUP diesen Sommer auch das erste Mal probiert und es zweimal bisher gemacht. Hat mir super Spaß gemacht und ist nicht so schwierig wie gedacht :-)

    Antworten
    • Stimmt, ich habs gesehen! Supercool! Es ist halt unerwartet anstrengend, so ging es mir jedenfalls.

      Antworten
  • Sehr cool! Sieht nach viel Spass aus. Ich wollte es diesen Sommer eigentlich auch endlich mal selbst ausprobieren, wo ich die Spree direkt vor der Tür habe. Kommt auf die Liste für nächstes Jahr ;)

    Antworten
    • Unbedingt! Stand Up Paddling macht super viel Spaß und man kann es sogar im Winter im Neo machen. Wäre einen Versuch wert!

      Antworten
  • das hoert sich ja alles so toll an, jetzt muss ich es doch mal probieren
    danke schoen fuer den unterhaltsamen post

    herzlichst Carmen

    Carmen Girullat
    Antworten
    • Hi Carmen, immer wieder gerne. Kannst Du wahrscheinlich sogar direkt auf Rügen machen ;)

      Antworten
  • anstatt Trendsport habe ich tatsaechlich doch Transport gelesen.
    Eigentlich auch cool ein Sup als Transportmittel zu nutzen. dabei gleich Bewegung haben und ganz viel Spass.
    Cooler blogpost danke schoen

    herzlichst Carmen

    Carmen
    Antworten

Gib hier deine Suche ein

Warenkorb