Teilnahmebedingungen #TeamGoGirlRun beim Dünenläufer 2020

(STAND 1.3.2020)

Diese Teilnahmebedingungen beziehen sich auf die Organisation des “#TeamGoGirlRun beim Dünenläufer 2020”.

  1. Vorbemerkung

Nachfolgende Bestimmungen regeln das Rechtsverhältnis zwischen dem*der Teilnehmer*in und dem Organisator Go Girl! Run! vertreten durch Mandy Jochmann, im E-Werk, Erich-Schlesinger-Straße 62, 18059 Rostock, für “#TeamGoGirlRun beim Dünenläufer 2020” vom 9. bis 11.10.2020 in Graal-Müritz.

Hierbei handelt es sich um die Organisation der Teilnahme bei oben genanntem Wettkampf als Einzel- und Teamstarter*innen. Der Wettkampf wird als Sportveranstaltung im Bereich des Konzertpavillons im Rhododendronpark Graal-Müritz, Zarnezweg, 18181 Graal-Müritz, deren Zuwegungen und den angrenzenden Strand- und Umgebungsbereichen organisiert. Veranstalter des Events “Dünenläufer” ist die Tourismus- und Kur GmbH, vertr. d. d. Geschäftsführer Roman Ferken, Rostocker Str. 3, 18181 Graal-Müritz.

Die Einhaltung und Anerkennung ist Grundvoraussetzung für die Teilnahme an der Veranstaltung. 

 

  1. Zustimmung zur Anmeldung beim Event “Dünenläufer”

Mit der Anmeldung zum “#TeamGoGirlRun beim Dünenläufer 2020” stimmt der*die Teilnehmer*in der Anmeldung bei der Veranstaltung “Dünenläufer” und den Teilnahmebedingungen des Veranstalters zu.

Er*Sie erkennt außerdem die Wettkampfbestimmungen und Organisationsrichtlinien, die Einzelheiten der Ausschreibung und die Bestimmungen des Veranstalters der Tourismus- und Kur GmbH an. Die Teilnahmebedinungen des Laufevents finden sich auf der Internetadresse des Veranstalters www.duenenlaeufer.de.

 

  1. Teilnahmeberechtigung

Mit der Anmeldung und Anmeldungsbestätigung sowie mit der Überweisung der Startergebühr bestätigt der*die Teilnehmer*in verbindlich seine Identität – unter Anerkennung der Wettkampfbestimmungen und Organisationsrichtlinien des Veranstalters Dünenläufer -, die Ausschreibung und die nachstehenden Bestimmungen, und die Entgegennahme der Startunterlagen. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist nur höchstpersönlich möglich.

Jede*r Teilnehmer*in hat diese Bestimmungen vorab zur Verfügung erhalten, diese gelesen und sich mit den ihnen vertraut gemacht.

 

  1. Teilnehmer_inpflichten / Trainings- und Gesundheitszustand / Nichtteilnahme an der Veranstaltung

Weisungen und Vorgaben des Veranstalters Mandy Jochmann und des Veranstalters vor Ort – Tourismus- und Kur GmbH – ist unbedingt Folge zu leisten.

Der*Die Teilnehmer*in bestätigt, dass sein Trainings- und Gesundheitszustand den Anforderungen des Wettkampfes Dünenläufer vollumfänglich entspricht. Der*Die Teilnehmer*in erklärt, dass er körperlich fit ist, für diesen Wettkampf ausreichend trainiert hat, und dass gegen seine Teilnahme keine gesundheitlichen Bedenken bestehen.

Die Teilnahme von Personen unter 18 Jahren ist ausgeschlossen. Das Alter ist bei Anmeldung anzugeben und nachzuweisen.

 

  1. Haftungsausschluss / Verzichtserklärung

Die Teilnahme an der Veranstaltung erfolgt gemäß den Wettkampfbestimmungen und Organisationsrichtlinien sowie der Ausschreibung und auf eigene Gefahr und eigenes Risiko.

Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für gesundheitliche Risiken des*der Teilnehmers*in im Zusammenhang mit der Teilnahme an der Veranstaltung.

Der*Die Teilnehmer*in wird darauf hingewiesen, dass er einen entsprechenden Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherungsschutz mit notwendiger Deckung selbst abschließen muss, der auch den Verlust seiner persönlichen Habe einschließt.

Die Haftung des Veranstalters oder etwaiger Erfüllungs- oder Verrichtungsgehilfen ist gegenüber dem*der Teilnehmer*in auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Ausgenommen von der Haftungsbegrenzung sind Schäden an Leben, Körper und Gesundheit von Personen sowie schuldhafte Verletzung einer vertraglichen Hauptleistungspflicht des Veranstalters, wobei für solche Schäden im Falle fahrlässigen Tuns oder Unterlassens, dass den Grad der groben Fahrlässigkeit nicht erreicht, eine Haftungsbeschränkung der Höhe nach auf die vom Veranstalter unterhaltene verkehrsübliche Haftpflichtversicherung und nur für vertragstypische und vorhersehbare Schäden besteht.

Der*Die Teilnehmer*in stellt außerdem den Veranstalter sowie seine Erfüllungs- oder Verrichtungsgehilfen, Helfer, Vereine, Gemeinden und Körperschaften von jeglicher Haftung gegenüber Dritten frei und verzichtet auf eigene Ansprüche gegenüber dem Veranstalter, soweit dies nach den obigen Bestimmungen statthaft ist. Dies gilt auch gegenüber Dritten, soweit diese Dritte Schäden in Folge der Teilnahme erleiden.

Umfasst von der Haftungsbeschränkung bzw. vom Haftungsausschluss sind nicht nur unmittelbare, sondern auch mittelbare Schäden. Der Haftungsausschluss bzw. die oben beschriebene Haftungsbegrenzung gilt auch für Ansprüche, die Erben oder sonstige berechtigte Dritte aufgrund von erlittenen Verletzungen oder im Todesfall geltend machen könnten.

Die Haftungsbeschränkung erstreckt sich auf die Haftung von Mitarbeitern, Vertretern, Erfüllungsgehilfen und Dritter, derer sich der Veranstalter im Zusammenhang mit der Durchführung der Veranstaltung bedient bzw. mit denen er zu diesem Zweck vertraglich verbunden ist.

Der*Die Teilnehmer*in ist für seine persönliche Habe und die Wettkampfausrüstung im weitesten Sinne selbst verantwortlich. Es wird durch den Veranstalter mithin keine Haftung für abhanden gekommene Gegenstände der*die Teilnehmer*in übernommen.

Die Einnahme von Medikamenten ist nur in medizinisch begründeten Fällen gestattet, wogegen die Einnahme von Alkohol und Drogen vor, während und nach der Veranstaltung verboten ist, soweit eine mittel- oder unmittelbare Minderung der Leistungs- und Beurteilungsfähigkeit des*der Teilnehmers*in zu befürchten ist. Der*Die Teilnehmer*in ist für alle Folgen allein verantwortlich, die sich aus der Einnahme von Alkohol, Drogen und Medikamenten vor, während und nach der Veranstaltung ergeben können, da hierdurch die Beurteilungsfähigkeit der besonderen Anforderungen des Wettkampfes gemindert werden können.

 

  1. Ausfall und Änderung der Veranstaltung / Rückerstattung der Startgebühren

Ein Rücktritt von der verbindlichen Anmeldung zum #TeamGoGirlRun und etwaigen Zusatzprogrammen ist bis zum 15.06.2020 möglich. Die Startgebühr und etwaige Kostenbeträge für gebuchte Zusatzprogramme werden abzüglich eines Organisationsbeitrages von 30,00 € zurückerstattet.

Bei Rücktrittserklärungen nach dem 15.06.2020 und/oder bei Nichtteilnahme an der Veranstaltung und den optionalen Zusatzprogrammen erfolgt unabhängig vom Absage- und Verhinderungsgrund keine Rückerstattung der Startgebühr und etwaiger Kostenbeiträge für die optionalen Zusatzprogramme.

Es besteht kein Anspruch des*der Teilnehmers*in auf Rückerstattung des Startgeldes oder Ersatz sonstiger Schäden, wie z. B. Fahrtkosten und Kosten der Unterkunft, sollte die Veranstaltung geändert oder abgesagt werden, wenn die Wettkampfbedingungen nach der Meinung des Veranstalters unsicher sind oder sonstige Gründe entstehen, die außerhalb seiner Entscheidungshoheit liegen (z.B. höhere Gewalt oder Wegfall der behördlichen Genehmigungen).

 

  1. Verarbeitung personenbezogener Daten / Nutzungsrechte / Kommunikationswege

Der*Die Teilnehmer*in ist nach Anmeldung und/oder Teilnahme an der Veranstaltung mit der Übertragung, Speicherung und Nutzung seiner Rechte bzgl. der im Zusammenhang mit der Veranstaltung gefertigten Fotos, Filmaufnahmen, Interviews usw. zum Zwecke der Berichterstattung sowie Werbung für die Veranstaltung und der personenbezogenen Daten (Name, Geburtsdatum, Herkunft, Kontaktdaten, Bankdaten usw.) zur organisatorischen Abwicklung einverstanden. Hierzu erteilt er seine Erlaubnis.

Diese Aufnahmen können durch den Veranstalter oder beauftragte Unternehmen uneingeschränkt vervielfältigt, veröffentlicht oder verbreitet werden. Dem*der Teilnehmer*in steht keinerlei Vergütung zu. Bild- und Tonrechte der Veranstaltung liegen ausschließlich beim Veranstalter. Die Daten werden maschinell gespeichert.

Der Veranstalter ist zudem berechtigt, mit dem*der Teilnehmer*in unter Nutzung der bekanntgegebenen Kommunikationsdaten (z.B. E-Mail usw.) Kontakt aufzunehmen und Erklärungen abzugeben.

 

  1. Salvatorische Klausel / Gerichtsstand / Anwendbares Recht / Schlussbestimmung

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Vereinbarung ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Ein/e unwirksame/r oder nichtige/r Bestimmung bzw. Teil einer Bestimmung wird durch eine solche Bestimmung ersetzt, die wirksam ist und die dem verfolgten Zweck am Nächsten kommt.

Der Erfüllungsort für die Verpflichtungen aus diesem Vertrag ist der Sitz des Veranstalters. Es gilt das Recht am Sitz des Veranstalters.

 

Erklärung des*der Teilnehmers*in

Ich habe vorstehende Regelungen gelesen und verstanden. Diese sind für mich verbindlich und ich akzeptiere diese vollumfänglich.

Ich wurde darauf hingewiesen, dass durch meine verbindliche Anmeldung und die Überweisung der Startergebühr, sowie die Annahme der Startunterlagen zum “#TeamGoGirlRun beim Dünenläufer 2020” vom 9. bis 11. Oktober 2020 die vorstehenden Bestimmungen ausdrücklich anerkannt werden.

Gib hier deine Suche ein

Warenkorb