Posted in Asien

Südostasien: Soll ich’s wirklich machen oder lass ich’s lieber sein

soa_reisegedanken

Irgendwann kommt die Zeit für Veränderungen. Wenn sich alles so fest gefahren und verstaubt anfühlt. Wenn man so unzufrieden ist, dass man sich selbst kaum ausstehen kann. Und sich dafür auch noch fortwährend entschuldigt. Wenn man das, was man jeden Tag tut, kaum erträgt.


Vor ein paar Wochen habe ich meinen Job gekündigt. Nach zwei Jahren in der Werbung, merke ich wie ausgelaugt ich wirklich bin. Nicht nur körperlich, sondern vor allem mental. Die Tanks sind bis auf den letzten Tropfen leer gesaugt und müssen wieder aufgetankt werden. Leider reichen dafür selten verlängerte Wochenenden lang genug aus. Und das ein Mal im Jahr Urlaubsprinzip halte ich sowieso für überholt…

Weltenbummler vs Heimschieter

Als ich vor zwei Jahren den Job begann, kam ich gerade frisch von einer dreimonatigen Kanadareise. Direkt nach meinem Abitur habe ich die tollsten zehn Monate in Neuseeland und Australien mit einem Working Holiday Visa verbracht. Ich liebe es zu Reisen, neue Städte, Länder und Kontinente zu entdecken. Ich brauche das. Und wenn ich nicht oft genug rauskomme, werde ich grummelig.
Ich bin aber auch ein so genannter „Heimscheißer“. Ich mag meine Routine, ich liebe es in meinem Bett zu liegen und nichts zu tun. Ich mag Berlin.

So bin ich immer hin und hergerissen zwischen dem „normalen“ Alltag, den jeder kennt, und meinem Wehwechen, das mal mehr, mal weniger schmerzt. Ich leide an Fernweh. Und darum habe ich mir geschworen, bevor ich in den nächsten Job stolpere,muss ich noch mal raus!

Wo ich noch nie war? In Asien!

Wenn schon Veränderung, dann richtig Neu! Asien – da war ich noch nie! Und es gibt Orte, die ich unbedingt entdecken möchte. Gerichte, die ich probieren muss. Und Tiere in freie Wildbahn erleben, die es nur dort gibt. Es wird auch Zeit, dass ich meinen ersten Bikini kaufe. (ja! ich habe noch nie einen Bikini besessen, aber das ist eine andere Geschichte…)
Nun kommt die große Krux: Ich würde alleine aufbrechen. Mein Rucksack und ich. Vier Wochen. Mein Bauch flaut ein wenig. Denn das wäre nicht nur ein großes Abenteuer, sondern eine noch größere Herausforderung. Alleine war ich schon unterwegs, ich weiß wie Backpacken funktioniert. Doch nicht-westliche Kulturen sind mir fremd. Und ich habe Respekt. Ich überlege, ob ich mir das wirklich zu traue und mache mir so meine Gedanken. Wie sicher ist es als Frau alleine in Asien unterwegs zu sein? Schaffe ich es wieder alleine unterwegs zu sein? Ist Südostasien überhaupt mein Ding?

So drehen sich meine Gedanken und in meinen Ohren surren Fettes Brot:

Soll ich’s wirklich machen oder lass ich’s lieber sein?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare (9)

  • Also ich kann leider nur von Thailand berichten und da ist als Frau alleine reisen gar kein Problem und total sicher!

    Patrizia
    Antworten
    • Hej Patrizia,
      schon mal super zu wissen, dass ich mir in Thailand keine Sorgen zu machen brauche :)
      Danke für deinen Kommentar!

      Mandy
      Antworten
  • Ich bewundere ja immer diejenigen (vor allem Frauen) die alleine reisen. Ich habe mich bisher maximal alleine nach Spanien getraut :-) Aber Du hast da ja schon viel mehr Erfahrungen und da packst Du sicherlich auch das hier! Viel Erfolg!

    Manu
    Antworten
  • Tu es. Wirklich. Tu es.
    Irgendwann kommt der Zeitpunkt, da wirst du es nicht mehr können. Aus irgendeinem Grund. Kinder, Familie oder Job zum Beispiel.
    Also los, raus mit dir,

    kaddy2013
    Antworten
    • Hi Katrin,
      genau das habe ich mir auch gesagt. Man ärgert sich sonst und gerade scheint es der optimale Zeitpunkt zu sein um nochmals auszubrechen.
      Die Tage kannst du meine Entscheidung lesen :)

      Mandy
      Antworten
  • Ich bin gerade an einem ähnlichen Punkt. Wie die Kommentatorin vor mir sagt: Jetzt ist die Gelegenheit. Südostasien (Thailand, Vietnam, Indonesien) ist problemlos allein als Frau zu bereisen. Vor Ort wirst du ohnehin neue Leute kennenlernen und gar nicht viel alleine reisen.

    Steffi von Frollein Berlin
    Antworten
    • Hallo Steffi,
      danke für deinen positiven Kommentar.
      Vor dem Alleinreisen habe ich wirklich gar keine Bedenken. Ich war selbst schon oft Backpacken und neue Leute kennenlernen ist auf Reisen soooo einfach. Darauf freue ich mich schon sehr. Und mittlerweile bin ich gut belesen genug, dass ich eine Entscheidung treffen kann.
      Warst du selbst schon in Südostasien unterwegs?
      Worüber denkst du gerade nach?
      Viele Grüße

      Mandy
      Antworten
  • Pingback:Vom E-Book zum Buch: Wir crowdfunden GET READY TO RUN! – Ein Blick hinter die Kulissen - Go Girl! Run!

  • Pingback:Südostasien: Meine Erfahrungen als alleinreisende Frau

Gib hier deine Suche ein

Warenkorb