myanmar_reiseapotheke_myanmar
Posted in Reisen

Reisevorbereitungen Myanmar: Reiseapotheke für Südostasien

Andere Länder, andere Krankheiten. Zu jeder guten Vorbereitung gehört nicht nur der Blick in den Impfpass, sondern auch die Kontrolle der Reiseapotheke. Klar, Du willst Dich im Urlaub oder auf Deiner großen Reise, nicht mit Erkältungen oder unangenehmen Krankheiten auseinandersetzen. Dennoch: Vorbeugung ist die Mutter einer jeden Traumreise!

 

In Vorbereitung meiner ersten Südostasienreise habe ich mich hier in Berlin in der Lichtenberg Apotheke beraten lassen. Die wichtigsten Infos zum Thema Reiseapotheke findest Du überall im Internet, doch eine persönliche Beratung ist noch immer das Beste. Nur so kann auf Deine individuellen Bedürfnisse eingegangen werden. Welche Medikamente brauche ich wirklich, wann sollte ich welches Mittel nehmen? Die Mädels in der Lichtenberg Apotheke gaben mir gute Tipps und achteten darauf, dass ich nichts vergessen habe.

Welche Medikamenten gehören in Deine Reiseapotheke?

Wichtig ist, dass du bedenkst, dass Du Medikamente zur Prophylaxe und zur Akuttherapie dabei hast. Doch auch diese Präparate schützen Dich nicht davor, im Ernstfall einen Arzt vor Ort aufzusuchen.

Checkliste Reiseapotheke

1. Deine persönlichen Medikamente
Alles, was Dir zu Hause gut tut, gehört in deine Reiseapotheke. Nimmst Du regelmäßig vom Doktor verordnete Arznei? Mitnehmen! Nimmst Du die Pille? Auch auf Reisen nicht vergessen! Bist Du allergisch? Medikamente immer dabei haben!

2. Daran solltest Du außerdem denken:
Schmerzmittel
Niemand wünscht es sich auf Reisen, aber irgendwann schleicht sich doch der Kopfschmerz beim Langstreckenflug oder andere unvorhergesehene Schmerzen ein. Dafür empfiehlt es sich ein Schmerzmittel, das für den Fall der Fälle gleichzeitig fiebersenkend ist, dabei zu haben. Das könnten sein:

  • Paracetamol,
  • Ibuprofen,
  • ASS oder
  • Diclofenac.

Zur äußeren Anwendung bei Gelenk-, Muskel- und Rückschmerzen empfiehlt sich:

  • Voltaren Schmerzgel

Magen-Darm-Therapeutika

Magen-Darm-Schmerzen machen schon Zuhause keine Freude, also sei auf Reisen gewappnet mit:

  • Omep Hexal,
  • Rennie oder
  • Buscopan.

Mittel bei Durchfall
Niemand spricht gerne darüber, aber jeder weiß, dass er Durchfallmittel dabei haben sollte, wenn er nach Südostasien reist:

  • Loperamid,
  • Perenterol Forte oder
  • Kohletabletten.

Ein Muss bei akutem Durchfall: Die Elektrolyt-Glucose-Mischung. Sie gleicht Deinen Salz- und Wasserverlust wieder aus.

Abführmittel
Was tun, wenn das, was genussvoll in Dein Bäuchlein gelangte, nicht mehr problemlos raus will? Da gibt es Arzneimittel, die die Stuhlentleerung beschleunigen und gegen Verstopfung eingesetzt werden können:

  • Lactulose Sirup oder
  • Dulcolax.

Erkältung / Husten / Schnupfen / Halsschmerzen
Zu kalte Klimaanlagen? Beim Schlafen Zug abbekommen? Du kannst dich schneller erkälten, als Du denkst. Darum denke auch an ein paar Standardmedikamente, die Du gegen die kleinen Wehwehchen des Alltags sicherlich in Deiner Hausapotheke hast.

Bei Flugreisen können Nasensprays sehr hilfreich sein, um den Druckausgleich besser zu gewährleisten. Denn wenn Du eine verstopfte Nase hast, fällt der Druckausgleich schwerer. Daher unbedingt vor Flugantritt und Landung das Nasenspray benutzen.

Antiallergika
Allergiker wissen sicherlich am Besten, was sie brauchen. Wichtig, auch auf Reisen an Deine Medikation denken! Mit Tabletten oder auch mit Augen- und/ oder Nasentropfen kannst Du auch vermeintliche Allergien behandeln. Bei Juckreiz und Rötungen hilft immer:

  • Fenistil.

Wundversorgung
Unfälle passieren: Ein Kratzer, ein Schnitt. Da hilft es, wenn Du die folgenden Dinge dabei hast:

  • Desinfektionsspray wie Octenisept,
  • Wund- und Heilsalbe,
  • Brand- und Wundgel,
  • sterile Kompressen,
  • Mullbinden und
  • Pflaster*.

In jeder Apotheke bekommst Du das alles meist gesammelt in einem “Erste Hilfe Kit”*.

Sonnenschutz
Am Strand liegen und in der Sonne gammeln, irgendwo in Thailand. Ein Traum! Aber den Sonnenschutz nicht vergessen!

Bei Fernreisen

  • Mückenschutzspray / Moskitonetz*,
  • Trinkwasserdesinfektion,
  • Breitbandantibiotikum* / Malariaprophylaxe* *rezeptpflichtig und
  • Kompressionsstrümpfe (als Läufer kannst Du auch Deine Laufkompressionsstrümpfe* nehmen).

Sonstiges

  • Ohrenstöpsel*,
  • Kondome,
  • Mittel gegen Lippenherpes,
  • Mittel gegen Fuß- und Vaginalpilz,
  • Mittel gegen Harnwegsinfekte,
  • Hand- und Flächendesinfektion,
  • Beruhigungs- und den schlaffördernde Mittel und
  • Reisetabletten gegen Übelkeit.

 

Brauchst Du wirklich so viele Medikamente?

Würdest Du all diese Mittel mitnehmen, könntest Du Deinen halben Rucksack damit füllen. Darum sieh die Checkliste als Unterstützung zu Deinen Vorbereitungen. Lass Dich von einem Apotheker beraten und überleg genau, was Du brauchst und auch welche Medikamente Du verträgst. Viele Apotheken bieten auch Reiseapotheken im Komplettset an. Achte darauf, dass wirklich alles, was du brauchst, enthalten ist. Sonst empfiehlt sich, die Produkte einzeln zu kaufen. So kannst Du mit einem beruhigten Gewissen los starten und bist für den Fall der Fälle gewappnet.

Reiseapotheke für Südostasien

Die Verpackung der Medikamente kannst Du getrost Zuhause lassen.

Reiseapotheke: Weniger ist mehr!

Tipp #1:
Niemand braucht die Verpackung! Also pack die Medikamente aus. So sparst Du Platz und ein paar Gramm Gewicht. Die Hinweise kannst du Dir auf kleinen Post-its notieren und an die Blister kleben.

Tipp #2:
Du musst keinen Familienvorrat mit dir rumschleppen. Schnapp dir eine kleine Etuitasche oder einen Zipp-Beutel und rein mit den Medikamenten. Nimm nur so viel mit, dass Du 2-3 Tage versorgt bist. Medikamte gibt es im Notfall auch vor Ort.

Tipp #3 extra für Südostasien:
Sonnen- und Mückenschutz
am besten vor Ort kaufen. Das ist nicht nur günstiger, Du kannst auch davon ausgehen, dass die Mittel effektiver sind. Wichtig beim Mückenschutz: Achte auf die Bezeichnung DEET (Diethyloluamid) um sicher zu gehen, dass Du das in allen Tropenregionen mittlerweile als Standard Mückenschutz verwendete Repellent benutzt. Aber Achtung! 50 %-iges DEET kann zu Entzündungen oder Reizung der Haut führen. Probiere es daher, erst mal mit weniger.

Reiseapotheke für Südostasien

Du reist demnächst nach Myanmar? Kennst Du schon meine anderen Artikel zur Reisevorbereitung?

Reisevorbereitungen Myanmar: Visum beantragen
Reisevorbereitungen Myanmar: Impfungen
Reisevorbereitungen Myanmar: Unterkünfte

 

Vielen Dank an die Lichtenberg Apotheke, die mir ein Rund-um-Sorglos-Paket für meine Myanmar (Burma)-Reise zusammengestellt hat. Ihr findet die Lichtenberg Apotheke nicht nur online und auf Facebook, sondern in Farbe und mit viel Engagement im Bahnhof Berlin-Lichtenberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare (8)

  • Pingback:Reisevorbereitungen Myanmar (Burma), Teil 4: Unterkünfte | Go Girl! Run!

  • Sehr schön, alles wichtige dabei und wirklich nichts vergessen ;-) Da ich aus der Pflegebranche komme, weiß ich ja worauf es ankommt :-)

    Solche Artikel wünscht man sich öfters, liebe Grüße Flo

    Föo
    Antworten
    • Hi Flo! Danke für Dein Feedback! Bei den Apothekenmädels bin ich aber auch wirklich in guten Händen. Man unterschätzt es heutzutage viel zu oft wie wichtig persönlicher Kontakt ist. Vor allem hat man doch immer noch mal eine individuelle Frage oder Bedenken!
      Sonnige Grüße

      Mandy
      Antworten
  • Pingback:Reisevorbereitungen Myanmar, Teil 2: Impfungen - Go Girl! Run!

  • Pingback:Reisevorbereitungen Myanmar: Visum

  • Pingback:Meine Packliste für sieben Wochen Südostasien - Go Girl! Run!

  • Pingback:Packliste für Aktivereisende - Go Girl! Run!

  • Pingback:Empfehlungen für Aktivereisende & Digitale Nomaden - Go Girl! Run!

Gib hier deine Suche ein

Warenkorb

Hole Dir das kostenlose Starter-Paket
für Newsletter-Abonnent*innen

JETZT ANMELDEN & DIREKT DOWNLOADEN

Solltest Du kein Interesse mehr am Newsletter haben, kannst Du Dich jederzeit wieder abmelden.
Weitere Hinweise zur Verwendung Deiner Daten, entnimmst Du meiner Datenschutzerklärung.