Posted in Laufen

Was ist eigentlich ein Messenger of Run Happy? Oder eine Liebeserklärung an einen Laufschuh

happy [adj.] – glücklich, zufrieden, erfreut, freudvoll, fröhlich

 

Ja, das beschreibt ansatzweise den Zustand in dem ich mich Ende Mai irgendwo in einem isländischen Bed and Breakfast befand. Ich hatte gerade das erste Mal seit Tagen meine E-Mails gecheckt. Himmelhoch jauchzend kreischte ich meinen Freund entgegen: “Es hat geklappt! Es hat geklappt! Ich bin ein Run Happy Messenger! Wie geil!” Der brummte mich jedoch nur mit hoch gezogener Augenbraue an: “Was’n das schon wieder?” Da mir diese Frage öfter gestellt wird, beantworte ich sie an dieser Stelle ausführlichst.

Es war einmal…

Letztes Jahr im März begann mein Laufabenteuer mit einem Paar sehr, sehr alter Turnschuhe. Marke: Ausgedient. Da ich nicht wusste, wo die Reise hingehen würde, taten sie einen guten Dienst. Nach den ersten vier, fünf Wochen war aber klar, dass das nicht nur ein kurzer Flirt werden würde. Im Laufgeschäft meines Vertrauens ließ ich mich beraten, hatte aber damals wenig Ahnung von all dem. Laufbandanalyse, Pronation, Supination, Dämpfung, … äh ja, Fremdworte. Läuft schon!

Mein erster “richtiger” Laufschuh, professionell sozusagen, hielt sich wacker, aber als ich begann mehr als vier Kilometer zu laufen, war es aus mit der Freundschaft. Immer an den gleichen Stellen lief ich mir Blasen. Zurück zu besagtem Händler meines (noch)-Vertrauens. Dort stellte sich heraus, dass der Schuh viel zu eng für meine breiten Watschelfüße war. Wer mir den verkauft hätte? – Ihr! – Oh! Um mich als Kunden zu behalten folgte eine sehr viel ausführlichere und bessere Beratung als beim ersten Mal. Ich schlüpfte in ein Paar Adidas, Nikes waren mir zu eng und plötzlich meinte der nette junge Mann: “Probiere mal den Brooks!” An dieser Stelle möchte ich erwähnen: Schuhe und ich – das passt nicht. Ich mag sie nicht. Der Grund: Ich habe zwei unterschiedlich breite Füße und drei von vier möglichen Fehlstellungen. Das erfuhr ich bereits in jungen Jahren und so war der Schuhkauf seither immer ein Graus. So was prägt…
laufen_im_winter_laufoutfit_schuhe

Ich mag Dich – sehr!

Zurück zu den Brooks Schuhen. Ich schlüpfte also in diese blauen, extrem futuristisch designten Treter. Optisch nicht mein Geschmack. Als mein rechter Fuß jedoch in den Brooks Glycerin sank, war es um mich geschehen: “Wow, der ist ja kuschelig weich!” Der Verkäufer lachte irritiert. Nach zwei, drei Runden Laufen war klar: Der Schuh und sonst keiner. Ganz große Liebe!
Und diese Liebe hielt und hielt. Ich war und bin äußerst zufrieden mit diesem stark gedämpften Modell. Wir liefen bei Wind und Wetter, durch Matsch und über Asphalt, bei Mutti an der Ostsee oder auf isländischen Trampelpfaden. Mein blauer Alleskönner und ich.

Sieben Monate später bereichert der schwarz-pinke Glycerin-Nachfolger meinen (nicht-existenten) Schuhschrank. Und irgendwann dazwischen sah ich die Ausschreibung von Brooks, die nach neuen Messenger of Run Happy suchten. Gefordert war eine Begründung, warum ausgerechnet ich ein solcher werden sollte, zwei, drei Fotos von mir und ab ging die E-Mail. Leider liegt der Text irgendwo in den Katakomben von Brooks, aber er handelte auf jeden Fall vom kuscheligen Kennenlernen.

brooks_laufschuhtest_bank_runhappyWas mache ich als Messenger?

Für mich bedeutet ein Messenger of Run Happy zu sein eine tolle Kooperation mit dem Laufschuhhersteller Brooks. Viele kennen diese US-Marke noch gar nicht, doch sie wird in Deutschland immer bekannter. Passend zu Laufschuhen gibt’s auch Sportbekleidung.
Für ein Jahr darf ich mich nun Brooks Messenger nennen. Im Wesentlichen bin ich ein Testläufer. Brooks stellt mir Teile der aktuellen Kollektion zur Verfügung, die ich ausgedehnt testen soll.

#RunHappy im Blut

Gleichzeitig liebe ich es #RunHappy zu leben. Für mich ist es mehr als ein Claim, es ist meine Überzeugung und mein eigener Leitsatz. Ich laufe, weil es mich glücklich macht. Glücklich auf viele wunderbare Arten: Es fordert mich körperlich und bringt mich weiter als ich je gedacht hätte. Es fordert mich mental, weil ich diesen Dickkopf manchmal ausschalten kann. Es bringt mich über meine Grenzen hinaus und lässt mich an mir selbst wachsen. Es hat mich Selbstvertrauen und eine neue Liebe zu meinem Körper gelehrt. Und noch so vieles mehr. Laufen macht mich glücklich. So simple ist das.

Das wichtigste Tool eines Läufers sind nun mal seine zwei Beine mit den Füßen dran. Und die sind nur so stark wie die Schuhe in denen sie unterwegs sind. Meine perfekten Supporter sind die Laufschuhe von Brooks. Das erzähle ich gerne, die empfehle ich überzeugt.

Zum Schluss: Warum ich Dir das erzähle?

Kurzum als Markenbotschafterin repräsentiere ich den Sportschuhhersteller Brooks und teile meine Erfahrungen mit den Produkten mit Dir. Wie zum Beispiel, die der Laufschuhtestaktion oder Du staubst gute Tipps wie zum Beispiel die Anleitung zur Laufschuhpflege ab. Das da sehr viel kleine Herzchens mit im Spiel sind, ist jetzt glaube ich klar, oder? Trotzdem möchte ich, dass Du weißt, dass ich immer ehrlich mit Dir als meinem Leser bin, wenn es um Kooperation mit Marken geht. Wenn ich einen Artikel empfehle, dann, weil ich ihn selbst getestet habe und nutze. So kannst Du sicher gehen, dass diese Herzchen nicht erkauft oder bezahlt wurden, sondern ehrlich sind. Darum diese kleine Liebeserklärung an meinen Laufschuh.

Kennst Du dieses tolle Gefühl den perfekten Laufschuh gefunden zu haben? Wem hast Du Deine Zuneigung geschenkt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare (2)

  • Pingback:Mit der #RunHappyTour durch Deutschland – Sei dabei! - Go Girl! Run!

  • Pingback:Das Giganto-Coolio-Go Girl! Run!-Geburtstagsgewinnspiel - Go Girl! Run!

Gib hier deine Suche ein

Warenkorb
HOLE DIR JETZT DEN RICHTIGEN TRAININGSPLAN FÜR DEIN NÄCHSTES LAUFZIELHIER KLICKEN

Hole Dir das kostenlose Starter-Paket
für Newsletter-Abonnent*innen

JETZT ANMELDEN & DIREKT DOWNLOADEN

Solltest Du kein Interesse mehr am Newsletter haben, kannst Du Dich jederzeit wieder abmelden.
Weitere Hinweise zur Verwendung Deiner Daten, entnimmst Du meiner Datenschutzerklärung.