Allgemeine Geschäftsbedingungen Achtsames Laufwochenende

Aktualisiert am 15.12.2018

Reiseveranstalter

Mandy Jochmann / Go Girl! Run!
Im E-Werk
Erich-Schlesinger-Straße 62
18059 Rostock

Telefon: +49 381 446 988 98
E-Mail: info@gogirlrun.de
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 299180097

– nachfolgend Go Girl! Run! –

 

Die nachfolgenden Bestimmungen werden, soweit wirksam vereinbart, Inhalt des zwischen Ihnen und Go Girl! Run! zu Stande kommenden Pauschalreisevertrages. Sie ergänzen die gesetzlichen Vorschriften der §§ 651a-y BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) und der Artikel 250 und 252 des EGBGB (Einführungsgesetz zum BGB) und füllen diese aus. Bitte lesen Sie daher diese Bedingungen vor Ihrer Buchung sorgfältig durch.

 

1. Teilnahmevoraussetzungen

Zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses müssen Sie mindestens 18 Jahren alt sein. Bei den Veranstaltungen von Go Girl! Run! handelt es sich um Reisen bei denen Sie an sportlichen Aktivitäten teilnehmen und dafür die entsprechender psychischen und physischen Verfassung sein müssen.

 

2. Vertragsschluss

Mit der Buchung der gewünschten Zimmerkategorie bieten Sie Go Girl! Run! den Abschluss des Vertrages verbindlich an. An Ihr Vertragsangebot sind Sie 14 Tage gebunden. Die Buchung erfolgt auf elektronischem Weg. Den Eingang der Buchung bestätigt Go Girl! Run! unverzüglich auf elektronischem Weg, wobei die Eingangsbestätigung noch keine Buchungsbestätigung darstellt und keinen Anspruch auf das Zustandekommen des Vertrages begründet. Der Vertrag kommt mit dem Zugang der Buchungsbestätigung von Go Girl! Run! bei Ihnen zustande. Diese bedarf keiner bestimmten Form.

Weicht die Buchungsbestätigung vom Inhalt Ihrer Buchung ab, so liegt darin ein neues Angebot von Go Girl! Run! vor, an das Go Girl! Run! für die Dauer von 10 Tagen gebunden ist. Der Vertrag kommt auf der Grundlage dieses neuen Angebots zustande, wenn Sie Go Girl! Run! innerhalb dieser Frist die Annahme durch ausdrückliche Erklärung, Anzahlung oder Restzahlung erklären.

 

3. Vertragsgrundlagen

Die vertragliche Leistungspflicht von Go Girl! Run! bestimmt sich nach der Reiseausschreibung in Verbindung mit der Buchungsbestätigung und allen ergänzenden Informationen von Go Girl! Run! für die jeweilige Reise.

Orts- und Hotelprospekte sowie Internetausschreibungen, die nicht von Go Girl! Run! herausgegeben werden, sind für Go Girl! Run! und deren Leistungspflicht nicht verbindlich, soweit sie nicht durch ausdrückliche Vereinbarung mit Ihnen zum Gegenstand der Reiseausschreibung oder zum Inhalt der Leistungspflicht von Go Girl! Run! gemacht wurden.

 

4. Bezahlung

Nach Vertragsabschluss wird die Zahlung des Gesamtpreises zur Zahlung fällig. Sofern eine Ratenzahlung vereinbart wurde, sind 50% des Gesamtpreises nach Vertragsschluss fällig. Die Restzahlung wird spätestens 12 Wochen vor Reisebeginn fällig. Bei Buchungen kürzer als 30 Tage vor Reisebeginn ist der gesamte Reisepreis sofort zahlungsfällig.

Leisten Sie die Anzahlung und/oder die Restzahlung nicht entsprechend den vereinbarten Zahlungsfälligkeiten, obwohl Go Girl! Run! zur ordnungsgemäßen Erbringung der vertraglichen Leistungen bereit und in der Lage ist, die gesetzlichen Informationspflichten erfüllt hat und kein gesetzliches oder vertragliches Zurückbehaltungsrecht von Ihnen besteht, so ist Go Girl! Run! berechtigt, nach Mahnung mit Fristsetzung vom Vertrag zurückzutreten und Sie mit Rücktrittskosten gemäß Ziffer 6 zu belasten.

 

5. Änderungen von Vertragsinhalten vor Reisebeginn, die nicht den Reisepreis betreffen

Abweichungen wesentlicher Eigenschaften von Reiseleistungen von dem vereinbarten Inhalt des Vertrages, die nach Vertragsabschluss notwendig werden und von Go Girl! Run! nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind Go Girl! Run! vor Reisebeginn gestattet, soweit die Abweichungen unerheblich sind und den Gesamtzuschnitt der Reise nicht beeinträchtigen.

Go Girl! Run! ist verpflichtet, Sie über Leistungsänderungen unverzüglich nach Kenntnis von dem Änderungsgrund auf einem dauerhaften Datenträger (z.B. auch durch Email, SMS oder Sprachnachricht) klar, verständlich und in hervorgehobener Weise zu informieren.

Im Fall einer erheblichen Änderung einer wesentlichen Eigenschaft einer Reiseleistung oder der Abweichung von besonderen Vorgaben von Ihnen, die Inhalt des Pauschalreisevertrags geworden sind, sind Sie berechtigt, innerhalb einer von Go Girl! Run! gleichzeitig mit Mitteilung der Änderung gesetzten angemessenen Frist entweder die Änderung anzunehmen oder unentgeltlich vom Pauschalreisevertrag zurückzutreten. Erklären Sie nicht innerhalb der von Go Girl! Run! gesetzten Frist ausdrücklich gegenüber dieser den Rücktritt vom Pauschalreisevertrag, gilt die Änderung als angenommen.

Eventuelle Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt, soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind. Hatte Go Girl! Run! für die Durchführung der geänderten Reise bei gleichwertiger Beschaffenheit zum gleichen Preis geringere Kosten, wird Ihnen der Differenzbetrag entsprechend § 651m Abs. 2 BGB erstattet.

 

6. Rücktritt vor Reisebeginn/Stornokosten

Sie können jederzeit vor Reisebeginn vom Pauschalreisevertrag zurücktreten. Der Rücktritt ist gegenüber Go Girl! Run! unter der nachfolgend angegebenen Anschrift zu erklären. Ihnen wird empfohlen, den Rücktritt in Textform zu erklären.

Treten Sie vor Reisebeginn zurück oder treten Sie die Reise nicht an, so verliert Go Girl! Run! den Anspruch auf den Reisepreis. Stattdessen kann Go Girl! Run! eine angemessene Entschädigung verlangen, soweit der Rücktritt nicht von ihr zu vertreten ist oder am Bestimmungsort oder in dessen unmittelbarer Nähe unvermeidbare, außergewöhnliche Umstände auftreten, die die Durchführung der Pauschalreise erheblich beeinträchtigen; Umstände sind unvermeidbar und außergewöhnlich, wenn sie nicht der Kontrolle von Go Girl! Run! unterliegen, und sich ihre Folgen auch dann nicht hätten vermeiden lassen, wenn alle zumutbaren Vorkehrungen getroffen worden wären.

Go Girl! Run! hat die nachfolgenden Entschädigungspauschalen unter Berücksichtigung des Zeitraums zwischen der Rücktrittserklärung und dem Reisebeginn sowie unter Berücksichtigung der erwarteten Ersparnis von Aufwendungen und des erwarteten Erwerbs durch anderweitige Verwendungen der Reiseleistungen festgelegt. Die Entschädigung wird nach dem Zeitpunkt des Zugangs der Rücktrittserklärung wie folgt mit der jeweiligen Stornostaffel berechnet:

– bis 8 Wochen vor Reiseantritt 50 %

– bis 6 Wochen vor Reiseantritt 70 %

– bis 5 Wochen vor Reiseantritt 80 %

– bis zum Tag des Reiseantritt oder bei Nichtantritt der Reise 100 %

Ihnen bleibt es in jedem Fall unbenommen, Go Girl! Run! nachzuweisen, dass Go Girl! Run! überhaupt kein oder ein wesentlich niedrigerer Schaden entstanden ist, als die von Go Girl! Run! geforderte Entschädigungspauschale.

Go Girl! Run! behält sich vor, anstelle der vorstehenden Pauschalen eine höhere, konkrete Entschädigung zu fordern, soweit Go Girl! Run! nachweist, dass Go Girl! Run! wesentlich höhere Aufwendungen als die jeweils anwendbare Pauschale entstanden sind. In diesem Fall ist Go Girl! Run! verpflichtet, die geforderte Entschädigung unter Berücksichtigung der ersparten Aufwendungen und einer etwaigen, anderweitigen Verwendung der Reiseleistungen konkret zu beziffern und zu belegen.

Ist Go Girl! Run! infolge eines Rücktritts zur Rückerstattung des Reisepreises verpflichtet, hat Go Girl! Run! unverzüglich, auf jeden Fall aber innerhalb von 14 Tagen nach Zugang der Rücktrittserklärung zu leisten.

Ihr gesetzliches Recht, gemäß § 651 e BGB von Go Girl! Run! durch Mitteilung auf einem dauerhaften Datenträger zu verlangen, dass statt Ihnen ein Dritter in die Rechte und Pflichten aus dem Pauschalreisevertrag eintritt, bleibt durch die vorstehenden Bedingungen unberührt. Eine solche Erklärung ist in jedem Fall rechtzeitig, wenn Sie Go Girl! Run! 7 Tage vor Reisebeginn zugeht.

Der Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung sowie einer Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit wird dringend empfohlen.

 

7. Nicht in Anspruch genommene Leistung

Nehmen Sie einzelne Reiseleistungen, zu deren vertragsgemäßer Erbringung Go Girl! Run! bereit und in der Lage war, nicht in Anspruch aus Gründen, die Ihnen zuzurechnen sind, haben Sie keinen Anspruch auf anteilige Erstattung des Reisepreises, soweit solche Gründe Sie nicht nach den gesetzlichen Bestimmungen zum kostenfreien Rücktritt oder zur Kündigung des Reisevertrages berechtigt hätten. Go Girl! Run! wird sich um Erstattung der ersparten Aufwendungen durch die Leistungsträger bemühen. Diese Verpflichtung entfällt, wenn es sich um völlig unerhebliche Leistungen handelt.

 

8. Rücktritt wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl

Go Girl! Run! kann bei Nichterreichen einer Mindestteilnehmerzahl von 11 Personen nach Maßgabe des § 651h IV BGB vom Vertrag zurücktreten. Go Girl! Run! ist verpflichtet, Ihnen gegenüber die Absage der Reise unverzüglich zu erklären, wenn feststeht, dass die Reise wegen Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl nicht durchgeführt wird. Ein Rücktritt von Go Girl! Run! später als 30 Tage vor Reisebeginn ist unzulässig.

Wird die Reise aus diesem Grund nicht durchgeführt, erhalten Sie auf den Reisepreis geleistete Zahlungen unverzüglich zurück.

 

9. Kündigung aus verhaltensbedingten Gründen

Go Girl! Run! kann den Pauschalreisevertrag ohne Einhaltung einer Frist kündigen, wenn Sie ungeachtet einer Abmahnung von Go Girl! Run! nachhaltig stören oder wenn Sie sich in solchem Maß vertragswidrig verhalten, dass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist. Dies gilt nicht, soweit das vertragswidrige Verhalten ursächlich auf einer Verletzung von Informationspflichten von Go Girl! Run! beruht.

Kündigt Go Girl! Run!, so behält Go Girl! Run! den Anspruch auf den Reisepreis; Go Girl! Run! muss sich jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen sowie diejenigen Vorteile anrechnen lassen, den Go Girl! Run! aus einer anderweitigen Verwendung der nicht in Anspruch genommenen Leistung erlangt, einschließlich der von den Leistungsträgern gutgebrachten Beträge.

 

10. Ihre Obliegenheiten und Rechte

Sie haben Go Girl! Run! zu informieren, wenn Sie die notwendigen Reiseunterlagen nicht innerhalb der von Go Girl! Run! mitgeteilten Frist erhalten.

10.1 Mängelanzeige / Abhilfeverlangen

Wird die Reise nicht frei von Reisemängeln erbracht, so können Sie Abhilfe verlangen.

Soweit Go Girl! Run! infolge einer schuldhaften Unterlassung der Mängelanzeige nicht Abhilfe schaffen konnte, können Sie weder Minderungsansprüche nach § 651m BGB noch Schadensersatzansprüche nach § 651n BGB geltend machen.

Sie sind verpflichtet, ihre Mängelanzeige unverzüglich Go Girl! Run! vor Ort zur Kenntnis zu geben.

10.2 Fristsetzung vor Kündigung

Wollen Sie den Pauschalreisevertrag wegen eines Reisemangels der in § 651i Abs. (2) BGB bezeichneten Art, sofern er erheblich ist, nach § 651l BGB kündigen, haben Sie Go Girl! Run! zuvor eine angemessene Frist zur Abhilfeleistung zu setzen. Dies gilt nur dann nicht, wenn die Abhilfe von Go Girl! Run! verweigert wird oder wenn die sofortige Abhilfe notwendig ist.

10.3 Ihre Gesundheit

Sind im Reiseangebot ärztliche Leistungen, Kurbehandlungen, Wellnessangebote oder vergleichbare Leistungen enthalten, obliegt es Ihnen sich vor der Buchung, vor Reiseantritt und vor Inanspruchnahme der Leistungen zu informieren, ob die entsprechende Behandlung oder Leistungen für Sie unter Berücksichtigung seiner persönlichen gesundheitlichen Disposition, insbesondere eventuell bereits bestehender Beschwerden oder Krankheiten geeignet sind.

Go Girl! Run! schuldet diesbezüglich ohne ausdrückliche Vereinbarung keine besondere, insbesondere auf den jeweiligen Kunden abgestimmte, medizinische Aufklärung oder Belehrung über Folgen, Risiken und Nebenwirkungen solcher Leistungen.

Sie sind verpflichtet, eine gültige Krankenversicherung sowie Haftpflichtversicherung auf Nachfrage von Go Girl! Run! nachweisen zu können.

 

11. Sonstiges

11.1 Anreise

Sie sind selbstständig für die rechtzeitige Ankunft am Veranstaltungsort verantwortlich.

11.2 Bildnutzung

Mit Deiner Anmeldung erklärst Du Dich damit einverstanden, dass während der Veranstaltung Achtsames Laufwochenende Fotos und Videomaterial erstellt wird. Diese werden im Nachhinein den Teilnehmerinnen zur Verfügung gestellt, aber auch für Werbezwecke auf der Website, Facebook und anderen Social Media Kanälen genutzt.

Wenn Du damit nicht einverstanden bist, informiere mich bitte vor Deiner Anreise darüber.

11.3 Verhaltensregeln

Die Teilnehmerinnen verpflichten sich, sich am Veranstaltungsort respektvoll und ordnungsgemäß zu verhalten sowie respektvoll und sachgerecht mit Inventar, Unterkunft und dem zur Verfügung gestellten Equipment umzugehen. Zuwiderhandlung kann zum Ausschluss vom Achtsamen Laufwochenende mit vorzeitiger Abreise führen. Eine Rückzahlung bereits erbrachter Leistungen erfolgt dabei nicht.

Sollte eine Teilnehmerin innerhalb des Achtsamen Laufwochenendes den Prozess der Gruppe erheblich stören, so kann nach Vermahnung ein Ausschluss vom Achtsamen Laufwochenende erfolgen. Die Kosten einer vorzeitigen Abreise sind von der Teilnehmerin selbst zu tragen. Eine (teilweise) Rückerstattung der Teilnahmegebühr ist ausgeschlossen.

Es ist verboten, innerhalb des Hauses zu rauchen oder illegale Drogen zu konsumieren. Das Achtsame Laufwochenende verfolgt die Intention, den Teilnehmerinnen einen geschützten Ort der Entspannung, der Verbundenheit und der praktizierten Selbstreflektion und Achtsamkeit zu bieten.

Das Mitführen von Haustieren ist nicht gestattet.

 

12. Beschränkung der Haftung

Die vertragliche Haftung von Go Girl! Run! für Schäden, die nicht aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit resultieren und nicht schuldhaft herbeigeführt wurden, ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt. Möglicherweise darüberhinausgehende Ansprüche nach dem Montrealer Übereinkommen bzw. dem Luftverkehrsgesetz bleiben von dieser Haftungsbeschränkung unberührt.

Go Girl! Run! haftet nicht für Leistungsstörungen, Personen- und Sachschäden im Zusammenhang mit Leistungen, die als Fremdleistungen lediglich vermittelt werden (z.B. vermittelte Ausflüge, Kochkurse), wenn diese Leistungen in der Reiseausschreibung und der Reisebestätigung ausdrücklich und unter Angabe der Identität und Anschrift des vermittelten Vertragspartners als Fremdleistungen so eindeutig gekennzeichnet wurden, dass dies für Sie erkennbar nicht Bestandteil der Pauschalreise von Go Girl! Run! sind und getrennt ausgewählt wurden. Die §§ 651b, 651c, 651w und 651y BGB bleiben hierdurch unberührt.

Go Girl! Run! haftet jedoch, wenn und soweit für einen Schaden des Reisenden die Verletzung von Hinweis-, Aufklärungs- oder Organisationspflichten von Go Girl! Run! ursächlich geworden ist.

 

13. Alternative Streitbeilegung; Rechtswahl- und Gerichtsstandsvereinbarung

Go Girl! Run! weist im Hinblick auf das Gesetz über Verbraucherstreitbeilegung darauf hin, dass Go Girl! Run! nicht an einer freiwilligen Verbraucherstreitbeilegung teilnimmt. Go Girl! Run! weist für alle Reiseverträge, die im elektronischen Rechtsverkehr geschlossen wurden, auf die europäische Online-Streitbeilegungs-Plattform http://ec.europa.eu/consumers/odr/ hin.

Sind Sie nicht Angehörige/r eines Mitgliedstaats der Europäischen Union oder Schweizer Staatsbürger/in, wird für das gesamte Rechts- und Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und Go Girl! Run! die ausschließliche Geltung des deutschen Rechts vereinbart. Sie können in diesem Fall Go Girl! Run! ausschließlich am Sitz von Go Girl! Run! verklagen.

Für Klagen von Go Girl! Run! gegen Kunden, bzw. Vertragspartner des Pauschalreisevertrages, die Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen oder privaten Rechts oder Personen sind, die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort im Ausland haben, oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, wird als Gerichtsstand der Sitz von Go Girl! Run! vereinbart.

Copyright © 2014–2018 Mandy Jochmann.

Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz

Gib hier deine Suche ein

Warenkorb