Laufen im Herbst und wie ich gerade versuche wieder einzusteigen

Laufen im Herbst

Stell Dir vor, alle um Dich herum reden vom Laufen und wie gut es ihnen tut. Wie geflasht sie bereits am frühen Morgen sind oder sie sich während der abendlichen Runde im Park so richtig auspowern. Sie berichten überschwänglich vom letzten Laufevent. Und Du? Du freust Dich sehr für sie, kannst das geniale Gefühl erahnen und doch sitzt da ein kleiner Schatten im hintersten Winkel Deines Kopfes. Der innere Schweinehund! Denn mit dem kämpfst Du nun seit Wochen…

 

Mein aktueller Lauf-Zustand

Mit dieser Person meine ich nicht Dich, sondern eher mich! Denn in den letzten Wochen kam das Laufen mehr als zu kurz bei mir. Ausreden kann ich Dir eine ganze LKWladung voll auf auftischen: Ich habe zu viel zu tun. Keine Zeit. Ich fühle mich nicht wohl. Es ist zu früh, es ist zu spät… Ich habe einfach keine Lust.

 

Warum Laufen in Herbst und Winter so gut tut!

Aber gerade jetzt beginnt meine absolute Lieblingslaufzeit. Der Herbst ist perfekt zum Laufen, vor allem zum Einstieg. Hier ein paar Gründe für Dich, aber auch für mich:

  • Es sind viel weniger Läufer unterwegs.
    Die Schönwetterzeit ist vorbei. Und damit auch die der Sommerläufer. Klar, ist es schön, wenn Du nicht alleine im Park bist. Aber alle Naselang förmlich umgerannt zu werden, weil gerade alle das Laufen für sich im Sommer entdecken, nervt irgendwann.
  • Angenehme Temperaturen.
    Du denkst ich spinne? Es ist doch so kalt und ungemütlich draußen! Aber im Ernst, das ist die perfekte Temperatur zum Laufen. Denn Du solltest Dich immer so anziehen als ob es 10 Grad wärmer wäre. Aufwärmen und Schwitzen tust Du dann eh von alleine.
  • Die Luft ist viel klarer.
    Im Sommer kämpfe ich oft mit der schwülen Luft. Im Herbst und auch Winter ist es da schon angenehmer.
  • Laufen im Herbst und Winter stärkt das Immunsystem.
    Nun beginnt wieder die Zeit der Heizungsluft und die Hochzeit der kleinen, freudigen Viren, die gerne in den Öffis von Deinem Nachbarn zu Dir hüpfen. Laufen an der frischen Luft kurbelt Dein Immunsystem an. Also, raus mit Dir!
  • Du machst Dich fit für den nächsten Sommer.
    Sei es die Bikinifigur mit Workouts zu halten oder die neue Bestzeit ins Visier zu nehmen. Laufen in Herbst und Winter macht Dich fit und verbessert Deine Ziele fürs nächste Jahr.

Jede Menge Gründe also den eigenen Schweinehund zu besiegen! Hinzu kommt, dass ich sie ja alle aus Erfahrung kenne, die Tricks und Hacks, die mich zum Laufen bringen. Doch, wenn der Kopf nicht mitspielt, hast Du einfach keine Chance!

 

Ich will aber Laufen, was nun?

Mittlerweile schreit mein Wille lauter als mein gähnender Schweinehund und darum gehe ich das Laufen seit Wochen mal wieder an. Doch wie ich in diesem Bericht zum Thema Wiedereinstieg schrieb: So einfach funktioniert das mit dem Laufen nicht. Nach einiger Zeit wieder mit dem Laufen zu beginnen, bedeutet vor allem eins: Schraube Deine Anforderungen runter. Gerade das macht es mir so schwer! Schließlich weiß ich, dass ich eigentlich doch viel mehr laufen könnte, als nur drei poppelige Kilometer. Aber nein, das kann ich eben nicht. Nicht aktuell. Nicht morgen, denn mehr geht gerade einfach nicht.

 

Laufplan für Einsteiger und ein Ziel

Da ich um meinen Ehrgeiz weiß, habe ich mir jetzt einfach den Einsteigertrainingsplan aus Carinas und meinem E-Book GET READY TO RUN geschnappt und für mich optimiert. Mein Ziel lautet: Am 26.12. möchte ich sieben Kilometer am Stück laufen. Das Datum ist bewusst gewählt. Es sind gute zwei Monate und ich werde zu diesem Zeitpunkt zuhause beim meiner Mam sein. Dort liege ich es zu laufen. Sie wohnt eher ländlich. Das heißt ich schlüpfe in die Laufschuhe und begrüßte erst mal die Kühe auf der Weide, bevor ich durch den Wald jogge. Darauf freue ich mich!

Eine weitere Herausforderung wird das Training in Thailand sein. Letzte Woche habe ich meinen Flug nach Bangkok gebucht, um die letzten Wochen des Jahres bei Sonnenschein und mit neuen Freunden ausklingen zu lassen. Ich werde nicht richtig Urlaub machen, sondern vor Ort auch viel arbeiten. Umso besser sollte es mir gelingen eine Routine in meinen Alltag vor Ort zu bringen. Und ich bin gespannt, ob und wie gut ich mit der Hitze zurecht komme! So viel zu: Laufen im Herbst und so. Aber es ist ja nie leicht…

Mein neuer Trainingsplan startet heute! Involviert sind drei Läufe die Woche, plus solange ich noch in Deutschland bin, einmal die Woche Schwimmtraining. Darauf freue ich mich am meisten und bin gespannt, wie mein innerer Schweinehund und ich uns so machen.

 

Ready? Yo!

Du siehst also, auch als Laufbloggerin hat man mit der eigenen Überwindung und mit Unlust zu kämpfen. Gleichzeitig musste ich gerade schmunzeln, da ich fast zeitgleich im letzten Jahr einen ähnlichen Artikel schrieb. Der Herbst scheint also meine perfekte Wiedereinstiegszeit zu sein!

 

Wie sieht’s bei Dir aus? Läufst Du schon oder kämpfst Du noch mit dem Schweinehund?

HOLE DIR DIE VOLLE LADUNG MOTIVATION
Erhalte jeden Sonntag meinen Newsletter mit tollen Motivationstipps, Einblicken hinter die Kulissen und Updates zu meinen aktuellen Reisen.
Die Anmeldung ist vollkommen kostenlos, Du wirst nicht zugespammt und Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden.

13 Comments

  1. Hallo Mandy,
    wünsche Dir alles gute für Deinen Wiedereinstieg in den für mich schönsten Sport der Welt 🙂 Aber Deine Grundausdauer solltest Du noch haben, da wird sich Dein Körper schnell dran gewöhnen wieder zu laufen. Und wenn dann noch ein schöner Herbsttag mit Sonne ist, was willst Du dann noch drinnen? Beginne einfach langsam und steigere Dich dann

    Viel Erfolg wünscht Dir
    Oliver

    Reply
  2. Leider verpasse ich diesen Herbst komplett, bin erst im Dezember wieder in Deutschland. Ein bisschen traurig bin ich darüber schon, der Herbst hat wirklich schöne Seiten. Und zum Laufen finde ich die Jahreszeit übrigens auch super 🙂
    Liebe Grüße
    Franzi

    Reply
  3. Laufen im Herbst kann wirklich wunderbar sein. Aber ich tue mich auch immer etwas schwer damit, dran zu bleiben. Die Zeitumstellung hilft mir zwar, auch morgens früh wach zu sein, aber diese Kälte… Aber es hilft ja nichts. Ich finde die Zeit perfekt, um die Grundlagen für die kommende Saison zu legen. Naja und die Farbenpracht ist ja eine kleine Entschädigung für das an sich kalte Wetter. Ich wünsche dir einen tollen Wiedereinstieg!

    Reply
  4. Hallo Mandy,
    schöner Artikel 🙂

    Mich kostet es auch immer wieder besondere Überwindung im Herbst und (schlimmer noch) im Winter die Laufschuhe zu schnüren. Was mir hilft, ist eine Anmeldung zum Halbmarathon im Frühjar. Da weiß ich ganz genau, dass es mit der Wunschzeit nichts wird, wenn ich erst ernsthaft trainiere, wenn der Schnee geschmolzen ist. Sowas motiviert auch, wenn es draußen kalt ist!

    Liebe Grüße
    Patrick.

    Reply
  5. Ich verstehe dich so gut! Habe wegen Schwangerschaft und Baby fast ein Jahr mit Sport aussetzen müssen und dann zwar mit voller Motivation wieder losgelegt, aber ungefähr bei -5, nicht mal bei 0… Und natürlich ist das normal und natürlich ist das wunderbar, was mein Körper geschafft hat. Aber es ist trotzdem hart. Und es dauert ne Weile, bis im Kopf ankommt, dass Rumjammern nichts bringt und das man nun eben bei -5 ist. Bis man merkt, dass man sich nach dem Sport trotz allem eigentlich genauso gut fühlt wie zu fitteren Zeiten. Und dass es wieder voran geht, wenn man nur am Ball bleibt. Also: Go Girl Run!

    Reply
  6. Ich laufe tatsächlich durchgehend seit Juni – na gut, mit einer fetten Pause über den gesamten August – und habe inzwischen „feste Dates“. Wenn ich dann doch zu faul bin, dann ärgere ich mich hinterher und daher gehe ich dann doch lieber laufen. Seit ich hier draussen in Köpenick wohne, ist es aber auch deutlich einfacher rauszugehen: ich muss nicht erst durch die halbe Stadt laufen, um in einem Park mit 48394893 anderen im Kreis zu laufen, sondern ich hab den Wald so gut wie um die Ecke und eine Laufstrecke am Wasser lang. Das hilft enorm!

    Ich wünsch dir einen guten Wiedereinstieg! 🙂
    Bis bald hoffe ich!
    dani

    Reply
  7. Ich bin dieses Jahr irgendwie super motiviert. War schon ein paar Mal super früh morgens laufen und endlich sehe ich Fortschritte *juhuu*
    Ich drücke dir die Daumen für dein Ziel am 26.12.!
    Liebe Grüße,
    Julia

    Reply
    • Sehr geil! Das freut mich riesig für Dich!
      hier in Asien bin ich dank der fiesen Klimaanlagen-Erkältung gleich wieder rausgeworfen. Aber ich werde es die Tage direkt versuchen, um dabei zu bleiben!

      Reply

Leave a Comment.