Bloggerevent mit den Kompressionssocken von Bauerfeind
Posted in Ausrüstung

#foryourpersonalbest: Warum Kompressionsstrümpfe nicht nur gut zum Laufen sind, sondern auch Menschen verbindet

Kompressionstrümpfe sind aus dem Laufsport nicht mehr wegzudenken. In allen Farben, Formen und Varianten siehst Du sie an den Sportlerwaden. Von neonfarbenen Kniestrümpfen bis hin zu schlichten Sleeves – alle tragen sie Kompressionssocken. Doch warum eigentlich? Was bewirkt die Kompression und inwieweit hilft mir das als Läufer oder Triathlet? Oder handelt es sich doch wieder nur um einen weiteren Modetrend, den wir Sportler nicht wirklich bräuchten?

 

Kompressionsstrümpfe zum Laufen von Bauerfeind

Ein Hoch auf die Kompressionsprodukte!

Vom Medizin- zum Sportstrumpf: Kompressionstrümpfe zum Laufen

Kompressionssocken haben ihren Erfolg im Laufsport einem Hintertürchen zu verdanken. Die ersten, die die als unsexy verschrienen Kniestrümpfe, die ursprünglich eher mit Krampfadern und Thrombose-Vorbeugung in Verbindung gebracht wurden, für sich entdeckten, waren die Triathleten. Heute sind sie in beiden Sportarten nicht mehr wegzudenken.

 

Wie funktionieren Kompressionsstrümpfe?

Kompressionsstrümpfen funktionieren immer gleich. Es handelt sich um Socken mit einem verlängerten Schaft, die besonders eng und mit einem sehr elastischen Material gestrickt wird. Dadurch wird ab dem Knöchel aufwärts Druck auf die Wade ausgeübt, die sogenannten Kompression. Durch diesen Druck entspannt sich die Muskulatur und die Arterien werden geweitet, so dass sich der Blutstrom verbessert und auch mehr Sauerstoff zu den Muskeln gelangt.

 

Trail Run Starnberger See in Kompressionsprodukten für LäuferWarum sind Kompressionsstrümpfe empfehlenswert für Läufer und Triathleten?

Kompressionssocken werden vielerlei positive Wirkungen auf unseren Unterschenkel zu gesprochen:

  • Kompressionssocken beugen durch ihren festen Sitz und Halt Druckstellen und Blasen vor.
  • Durch die verbesserte Durchblutung ermüden Deine Beine nicht so schnell und das Laufen fällt Dir vor allem auf langen Strecken leichter.
  • Dank der vermehrten Sauerstoffzufuhr ist Deine Beinmuskulatur leistungsfähiger.
  • Kompressionssocken können Shin Splints vorbeugen. Die Kompression hält den dünnen Muskel, der das unter Läufer weitverbreitete Schienbeinkantensyndrom auslöst, fest und verhindert so eine Entzündung.
  • Kompressionssocken unterstützen mit der verbesserten Zirkulation auch Deine Regeneration nach dem Training. Darum tragen viele ihre Socken auch über die Wettkampf- oder Trainingszeit hinaus.

 

Kompressionssocken auf Reisen

Übrigens, ich trage meine Kompressionsstrümpfe sogar auf Reisen! Keine Frage, vor einem Langstreckenflug nach Bali oder Thailand verschwinde ich direkt vor dem Flug noch mal für kleine Mädchen und schlüpfe in die Socken. Das sieht gerne mal sehr blöd aus, aber nichts geht über gut durchblutete Beine.

 

Kompressionsstrümpfe für Sportler von Bauerfeind

Ich selbst probierte die für mich bis dato seltsamen Socken das erste Mal kurz vor meinem ersten Halbmarathon bei einem Laufschuh-Test-Event aus. Nach den ersten Laufrunden war klar: Die brauche ich definitiv für die Langstrecke! Der Hauptgrund: Die straffen Socken fühlten sich einfach gut an. Alles fest im Griff, sozusagen. So mussten sie direkt für den ersten Halbmarathon her und halfen mir den Wettkampf gut zu überstehen. Seitdem bin ich Kompressionssockenfan und freute mich wie ein kleines Honigkuchenpferd als mich Bauerfeind vor ein paar Wochen zum Bloggerevent an den Starnberger See einlud.

Bauerfeind ist Hersteller medizinischer Hilfsmittel, die vor allem im Bereich der Bandagen, Orthesen und orthopädischen Einlagen unterwegs sind. 1929 wurde das Unternehmen im thüringischen Zeulenroda gegründet, wo sich noch heute der Stammsitz des globalen Konzerns befindet. Made in Germany wird hier groß geschrieben. Neben medizinischen Produkten engagiert sich das Unternehmen bereits seit Jahren im Sportbereich. Seit 2002 befindet sich bei den Olympischen Spielen immer ein Serviceteam im Olympischen Dorf, das verletzte oder interessierte Sportler versorgt. Dabei reicht das Sortiment von Bauerfeind über Kompressionstrümpfe weit hinaus. In der Sportlinie Bauerfeind Sports finden sich Kompressionsprodukte für die Arme, Waden, Fußgelenk, Knie, Oberschenkel, den Ellenbogen… Eigentlich für jedes Körperteil, das mal zwicken könnte. Und genau diese Produkte aus der Sports Line galt es beim Bloggerevent zu testen.

 

Laufen mit Florian Neuschwander

Laufen mit Florian Neuschwander

Laufen mit Florian Neuschwander und den Hahnertwins

Der Clou des Wochenendes waren zwei ganz besondere Läufe. Am Samstag ging es mit der deutschen Trail-Ikone Florian Neuschwander in die bayerischen Wälder rund um die tolle Unterkunft La Villa. 19 Kilometer rockten meine liebsten Bloggerkollegen mal eben runter. Mit dabei waren Dennis und Sus von Runskills, Laura und Isa von Run Munich Run. Das erste Mal lernte ich auch Cindy von Runfurther und die liebe Sabine von Runningbambiii. Neu, aber absolut liebenswert: Benni von Laufmix, Lars von Run with Lars, Nadine von Zugar and Zalt, Laura-Sophie von Sportgewandt, Christian von Laufen.de und ich durfte die süße Paula von Laufvernarrt endlich mal kennenlernen. Für mich fiel die Runde ein wenig kürzer aus. Ich begnügte mich mit einer 8 Kilometer Runde am See entlang.

Trailrunning

Laufen mit den Hahner Twins

Laufen mit den HahnersAm nächsten Morgen ging es dann mit den schnellsten Laufzwillingen der Welt auf die Piste. Anna und Lisa Hahner heizten uns ordentlich ein.

AnprobeDoch es ging an dem Wochenende beim Laufen vor allem darum mal zu beobachten, ob und wie sich Kompressionsprodukte nun anfühlen? Daher fand am Samstag vor den Läufen erst mal die große Vermessung und Anpassung statt. Hört sich komisch an, ist aber sehr wichtig. Denn nur so kann garantiert werden, dass die Produkte passgenau sitzen und somit optimal wirken. Und so wurde ich vom Sprunggelenk, über die Länge meines Oberschenkels bis hin zu der Breite meiner Elle vom Bauerfeind-Expertenteam vermessen und beraten.

Joggen mit Kompressionsstrümpfen Am Ende schlüpfte ich mehr schlecht als recht in ein strahlend blaues Paar Kompressionsstrümpfe und versuchte mich ebenfalls Compression Sleeves Upper Leg. Warum schlecht? Kompressionsmaterial ist vor allem eins: Eng! Und da muss man erst mal rein kommen. Die Sleeves Upper Leg hatten für mich als Frau mit stärkeren Oberschenkeln gleich einen riesigen Pluspunkt: Sie vermeiden Schürfwunden unter Shorts! Ohne Scheiß, eine geniale Erfindung wären da nicht die Hüftausläufer. Denn leider endet das Abschlussband kurz unter dem Podex. Mein erster Verbesserungsvorschlag: Ich möchte die Teile doch direkt als Höschen! Das nahmen die Jungs und Mädels von Bauerfeind mit einem Schmunzler auf.

Posen

Nadine und ich bildeten unser eigenes Laufteam

Besonders spannend fand ich auch die Meinung von Nadine von Zugar and Zalt. Sie hatte nach einer ernsten Verletzung Probleme mit ihrem Knie. An längere Laufstrecken war nicht zu denken – darum absolvierten wir auch die kürzere Laufeinheit. Auf Empfehlung der Bauerfeind-Experten testete sie den Sports Knee Strap, der gezielt das Knie entlasten soll. Er liegt direkt unter der Kniescheibe ein und erleichtert die Belastung für die Patellasehne. Und ja, auch Nadines Einschätzung fiel mehr als positiv aus. Keinerlei Wehwehchen bei unserem gemeinsamen Lauf.

 

Laufen mit Kompressionsstrümpfen zur RegnerationMein Fazit zum Thema Kompressionsstrümpfe

Nachdem ich persönlich schon seit zwei Jahren überzeugte Trägerin von Kompressionssocken bin, haben mich die Produkte von Bauerfeind noch mal neu überrascht. Die Sports Compressions Socks Walk & Run, die Du vielleicht ab und an auf Instagram gesehen hast, gibt es in verschiedenen Stärken. Aktuell laufe ich in den dünneren, die auch sehr einfach an und auszuziehen sind. Während ich für das Anziehen der immer ewig brauche, geht das hier ganz leicht. Ebenso das Ausziehen – ein kleiner Traum.

Mit Kompressionsstrümpfen beim Triathlon

Hauptsache Kompression!

Auch auf meinem letzten Triathlon in Berlin begleiteten mich die Sleeves Lower Leg beim Wettkampf. Theoretisch hätte ich sie auch im Wasser getragen, wäre das Schwimmen nicht abgesagt worden… Durch den fehlenden Socken kannst Du locker vom Wasser in die Wechselzone laufen und schlüpfst direkt in die Fahrrad- oder Laufschuhe, während Du die Sleeves anbehälst.

Viele Läufer sind oft vom Preis abgeschreckt, wenn sie sehen, was ein Paar Kompressionssocken kosten soll. Für mich ist jedoch der Socken eines der unterschätzten Kleidungsstücke beim Sport! Nicht nur Dein Schuh ist wichtig, sondern auch der Stoff, der Deinen Fuß hält. Warum also hunderte von Euro in die richtigen Schuhe buttern und am Ende mit null acht fünfzehn Socken rennen?

Für mich hat sich die Investition gelohnt. Ich fühle mich sehr viel besser beim Laufen, aber auch stabiler. Ich neige dazu schnell umzuknicken und dank des extremen Halts am Knöchel, kam das in letzter Zeit weniger vor.

Beim ersten Einkauf von Kompressionssocken empfiehlt es sich unbedingt in ein Fachgeschäft zu gehen. Die Socken muss wirklich passgenau sitzen, damit sie richtig wirken. Darum muss Dein Wadenumfang und die Länge gemessen werden. Keine Scheu, es lohnt sich!

Somit kann ich zu guter Letzt nur sagen: Ein Hoch auf die bunten Socken, die nicht nur Spaß machen und Blogger zusammenführt, sondern auch Dein Lauf- und Triathlontraining nachhaltig beeinflussen werden.

 

Trainierst Du mit Kompressionssocken? Wie sind Deine Erfahrungen? Ich freue mich über Deinen Kommentar!

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Bauerfeind, die mich und die oben genannten Blogger Anfang April zu einem tollen Event an den Starnberger See eingeladen. Danke für die wunderbare Zusammenarbeit auch an die Profilwerkstatt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare (2)

  • Hey Mandy. Es war sicher ein cooles Wochenende. Vielleicht sind ja die Flitzpiepen beim nächsten mal mit von der Partie. Ich nutze solche Socken nur zur Regeneration beim laufen selbst nicht mehr. Frei nach dem Motto, weniger ist mehr. Gruß Olli

    Antworten
    • Hi Olli,
      cool, dass Du auch Kompressionssocken-Träger bist ;-) Ich denke, da muss man einfach mal ausprobieren, was einem besser passt. Ich mag beides, beim Sport und Danach. Und ja, das Wochenende war definitiv cool, aber ich weiß nicht, ob es noch ein zweites Mal gibt, geschweige denn wer dabei sein wird. Aber die Mädels und Jungs aus München, die dabei waren, machen ein kleines Revival mit einem Isar Runtrail in München. Sprich Runskills, Run Munich Run und Runfurther. Da sind alle, die Bock drauf haben, herzliche eingeladen.
      Sonnige Grüße, Mandy

      Antworten

Gib hier deine Suche ein

Warenkorb