5 Highlights für Deinen ersten Bonn-Besuch, die absolut nichts mit Politik zu tun haben

bonn-sehenswuerdigkeiten-tipps_teaser

Eine Stadt, die mich dieses Jahr überraschte? Das war definitiv Bonn! Denn sind wir ehrlich, nur wenige suchen sich ausgerechnet Bonn als Urlaubsziel oder zu einem Städtetrip aus. Dabei hat die ehemalige Bundeshauptstadt jede Menge zu bieten. Hier sind meine fünf Highlights für die sich ein Ausflug nach Bonn mehr als lohnt und die Du nicht verpassen solltest!

 

Bonn kann was!

Davon war ich nach meinem dreitägigen Trip an den Rhein überzeugt. Zweitausend Jahre hat die Universitätsstadt bereits auf dem Buckel, beherbergte mehr als 41 Jahre die deutsche Regierung und nennt sich Geburtsstadt von niemandem geringeren als Ludwig van Beethoven.
Wieviele Fakten davon kanntest Du?

 

Rhein in Flammen 2015

Foto: Jan Jordan von Deutschlandjäger

Sehenswürdigkeit #1 in Bonn: Rhein in Flammen

Einmal im Jahr lassen es die Bonner so richtig krachen! Silvester kann jeder feiern, aber zu den schönsten Feuerwerken auf dem Rhein entlang schippern? Das kann das Feuerwerkspektakel “Rhein in Flammen”. Immer im Mai treffen sich über 50 Schiffe am Bonner Ufer, um ihre Gäste einzusammeln und flussaufwärts Richtung Bonn zu starten. Ist diese Fahrt zu abendlicher Stunde bereits romantisch, wenn Du an den unzähligen Bergen und Burgen vorbeiziehst, wird es umso beeindruckender, wenn die Sonne bei Linz untergeht und sich der Schiffszug zum eigentlichen Highlight sammelt. Gesäumt von einem Zug aus Bengalenfeuern ziehen die Schiffe zurück nach Bonn, umgeben von zahreichen Lichtinstallationen, Festen und Feuerwerken entlang des Rheins. Ein grandioses Spektakel für alle auf den Schiffen und am Ufer. Der große Highlight wartet dann in der ehemaligen Bundeshauptstadt mit einem 20-minütigen Feuerwerk, das seines gleichen sucht.

Rhein in Flammen 2015

Foto: Jan Jordan von Deutschlandjäger

Rhein in Flammen 2015

Foto: Jan Jordan von Deutschlandjäger

Mit einer großen Auswahl an unterschiedlichen Schiffen hat jeder Besucher die Möglichkeit eine Bootsfahrt nach seinen Vorlieben zu machen: Egal, ob großer Partydampfer, edle Abendgala oder doch gemütlich auf einer kleinen Yacht, frühzeitiges Buchen ist auf allen Booten angesagt.

Weitere Informationen zu Rhein in Flammen

Website Rhein in Flammen Bonn
Wann?
findet jährlich im Mai statt, 2016 am 7. Mai
Tickets:
rechtzeitig über eine der Reedereien oder beim Veranstalter buchen, gleiches gilt für die Unterkunft

 

Brauhaus Bönnsch

Im Sommer kannst Du das gute Wetter vor dem Brauhaus Bönnsch genießen, Foto: Jan Jordan von Deutschlandjäger

Sehenswürdigkeit #2 in Bonn: Deftiges rheinische Hausmannskost und Bönnsch trinken

Köln hat sein Kölsch, Düsseldorf sein Alt und in Bonn trinkst Du Bönnsch. Am besten im gleichnamigen Gasthaus, dem Brauhaus Bönnsch in der Sterntorbrücke 4 . In Bonn’s Kultkneipe kehren sowohl Einheimische, als auch Touristen ein. Die urige Einrichtung und das charme Ambiente sind einfach urgemütlich. Rheinisches Lebensgefühl pur bei guter Hausmannskost.

Bönnsch im Brauhaus Bönnsch

Foto: Jan Jordan von Deutschlandjäger

Mittagessen Brauhaus Bönnsch

Foto: Jan Jordan von Deutschlandjäger

Wenn Du in einer größeren Gruppe unterwegs bist, kannst Du Dir sogar direkt erklären lassen, wie das gute Bönnsch vor Ort gebraut wird und herausfinden, was es mit der speziellen Glasform in der das Getränk serviert wird, auf sich hat.

Weitere Informationen zum Brauhaus Bönnsch

Website Brauhaus Bönnsch
Führungen
finden ab 10 Personen für 10 Euro pro Person statt. Weitere Infos findest Du hier.

Entdecke die Bonnsche Brauhaus Kultur bei einer Stadtführung

Du möchtest noch mehr über die Bonnsche Brauhauskultur erfahren? Dann buche Dir direkt bei rent-a-guide eine Kneipen- & Brauhaustour Bonn. Hier geht’s zur Buchung.*

 

Sehenswürdigkeit #3 in Bonn: Geburtshaus von Ludwig van Beethoven

Wusstest Du, dass Ludwig van Beethoven in Bonn geboren wurde? Das ist keine Fangfrage, denn ich wusste es definitiv nicht! Natürlich ist das ein Aushängeschild mit sich Bonn gerne schmückt und so findest Du in einem Hinterhaus in der Bonngasse das Geburtshaus des Musikers und Komponisten. Noch heute ist das Gebäude erhalten und beherbergt die weltgrößte Beethoven-Ausstellung, die das Leben des bekanntesten Sohnes der Stadt zeigt. Darunter einzigartige Dokumente und Objekte aus seiner Zeit wie Orginalhandschriften, Skizzenblätter zu Kompositionen, aber auch Musikinstrumente und Gegenstände des Alltags wie den Hammerflügel aus Wien, wo der gute Mann dann auch starb. Spannend fand ich die Hörrohre, die damals extra für ihn gefertigt wurde um seiner schleichenden Ertaubung Einhalt zu gebieten.

Vor allem für van Beethoven-Fans ist die Ausstellung zu empfehlen, sonst ist sie eher interessant, wenn Du Dich einer Führung anschließt, um die Hintergründe und auch spannenden Liebeleien um den Künstler zu erfahren.

Weitere Informationen für Deinen Besuch im Beethoven-Haus

Website Beethoven-Haus
Eintritt: Erwachsene 6 Euro, Schüler und Studenten 4 Euro
kostenlose Führungen: für Einzelbesucher und Kleingruppen (bis 5 Personen) Montag, Donnerstag, Samstag (außer erster Samstag im Monat) und an Feiertagen um 14:30 Uhr

 

Museum Koenig

Natürlich kam ich als Pinguin-Liebhaberin nicht an den wunderbaren Tierchen im Museum Koenig vorbei

Sehenswürdigkeit #4 in Bonn: Forschungsmuseum Koenig

Bonn kann auch Museum! Hier erwartet Dich eine komplette Museumsmeile: das Kunstmuseum Bonn, die Bundeskunsthalle, das Deutsche Museum, das Haus der Geschichte und wer sich für Natur und Tiere interessiert, ja, der landet am Ende im Forschungsmuseum Koenig!

Museum Koenig Museum KoenigDas Zoologisches Forschungsmuseum gründete der Ornithologen und Universitätsprofessors Alexander Koenig Anfang des 20. Jahrhunderts und legte damit den Grundstein für eines der großen naturgeschichtlichen Forschungsmuseen. Die meisten der hier ausgestellten Exponate hat der Naturwissenschaftler selbst von seinen unzähligen Reisen mitgebracht und aufbereitet.

Das Museum am Rande des Bundesviertels kommt sehr modern daher. Hier wird Wert darauf gelegt, die Beziehung von Natur und Tier so anschaulich wie möglich darzustellen. “Im Museum zeigen wir unseren Planet so erlebbar wie möglich, für Jung und alt”, erklärte uns Sabine Heine, Abteilungsleiterin Öffentlichkeitsarbeit, beim Rundgang. Darum hebt sich das Museum auch von anderen Naturkundemuseen ab. Alleine die einladende Empfangshalle entführt Dich direkt nach Afrika, wohin Gründer Koenig immer wieder reiste und viele Exponate herbrachte. Sofort auffiel mir das Nashorn, denn dem fehlte glatt das Horn. Der Grund ist unfassbar: “Leider gibt es in Deutschland organisierte Banden, die Elfenbein aus Museen rauben,” meinte Frau Heine dazu. Das Museum Koenig ist wohl nicht das erste, das Opfer der Bande wurde und konnte aber vorsorgen und drapierte einen Fake, der dann auch glatt gestohlen wurde. Aus Angst vor neuen Einbrüchen steht das Tier seither hornlos da.

gogirlrun_bonn-tipps-sehenswuerdigkeiten_museum-koenig_5 gogirlrun_bonn-tipps-sehenswuerdigkeiten_museum-koenig_6

Von der afrikanischen Savanne geht’s weiter bis zu den Pinguinen in der Antarktis und auch unsere heimischen Tiere haben Platz in den Themendioramen und nachgebauten Landschaften gefunden. Hier mischt sich der klassische Museumrundgang gekonnt mit digitalen Medien, denn es werden Audioführer angeboten. Besonders für Kinder ist das spannend, denn sie können selbst bestimmen, was sie interessiert.

Ausgestopfte Tiere sind nicht jedermanns Sache, aber für einen Familienbesuch an einem regenerischen Tag ist das Museum die Top-Adresse Bonns. Übrigens in dem denkmalgeschützten Haus entstand das deutsche Grundgesetz.

Weitere Informationen für Deinen Besuch im Zoologischen Museum Koenig

Website Zoologisches Museum Koenig
Eintritt: Erwachsene 5 Euro, ermäßigt 2,50 Euro
öffentliche Führungen: jeden 1. und 3. Sonntag im Monat um 11 Uhr durch die Dauer- oder Sonderausstellung

 

Wandern im Siebengebirge bei Bonn

Eines der vielen Highlights im Siebengebirge ist das imposante Schloss Drachenburg. Ausdruck purer Romantik

Sehenswürdigkeit #5 bei Bonn: Wandern im Siebengebirge

Bonn ist ein wunderbarer Ausgangspunkt für einen Ausflug in das nahe, rechtsrheinische gelegene Siebengebirge, Deutschlands ältestem Naturpark. Von hier aus kannst Du mit der Bahn, dem Schiff oder dem Auto bis nach Königswinter und auf unzähligen Wanderwegen durch die dramatische Landschaft wandern. Bereits romantische Künstler fanden hier ihre Inspiration und so entstand der Begriff Rheinromantik.

Wandern im Siebengebirge bei Bonn Wandern im Siebengebirge bei Bonn Wandern im Siebengebirge bei Bonn Wandern im Siebengebirge bei Bonn Wandern im Siebengebirge bei BonnBesonders beliebt sind Ausflüge auf den sagenumwobenen Drachenfels. Hast Du erst mal den steilen Anstieg auf 321 Meter geschafft, wirst Du mit einem traumhaften Blick auf das Rheinpanorama belohnt und kannst sogar weit bis nach Bonn blicken. Auf dem Gipfel befindet sich noch die Ruine der Burg Drachenfels, die besonders gut und markant vom Ufer linksrheinisch gesehen werden kann und ob ihrer markanten Erscheinung auf zahlreichen romantischen Motiven verewigt wurde.

Wandern im Siebengebirge bei Bonn

Besonders am Wochenende und zu Feiertagen ist der Drachenfels zu besucht

Wandern im Siebengebirge bei Bonn

Für Fußfaule fährt die Drachenfelsbahn von Königswinter hinauf zum Drachenfels

Wandern im Siebengebirge bei Bonn

Natürlich musste ich die Drachenfelsbahn zu Blogzwecken austesten ;-)

Kleiner Hinweis: Gerade zu Feiertagen und am Wochenende ist der Drachenfels besonders gut besucht.
Hinweis Nummer 2: Da Go Girl! Run! ein Sportblog ist, erwarte ich natürlich, dass Du den den Drachenfels ohne Hilfe der Drachenfelsbahn, die die Besucher zum Gipfel trägt, erklimmst.

Weitere Informationen zu Wanderungen im Siebengebirge

Website Siebengebirge

 

Mein Fazit: Bonn kann mehr als nur die ehemalige Regierungsstadt zu sein

Ich sag ja: Bonn kann was! Natürlich gibt es in Bonn noch viel mehr zu entdecken. Gerade als ehemalige Bundeshauptstadt findest Du hier viele Orte, die sehr wichtig für die deutsche Geschichte sind und waren. Doch mit meinen fünf Highlights wollte ich Dir mal das andere, das unpolitische Bonn zeigen. Ich hoffe, es macht Dir Lust auf mehr und die Tipps bereichern Deinen Besuch in Bonn.

 

Hast Du weitere Tipps für einen tollen Besuch in Bonn? Was sollte man nicht verpassen? Ich freue mich Deine Kommentare!

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Bonn Region, die mich anlässlich zum Feuerwerkspektakel Rhein in Flammen zu einem Besuch einluden. Herzlichen Dank an Bettina Schmidt und Soledad Sichert von Bonn Touren, die uns so wunderbar ihre Stadt zeigten. Meine Meinung und Eindrücke sind natürlich meine eigenen.


Hat Dir der Beitrag gefallen?

Bleibe auf dem Laufenden!

Abonnieren meinen Newsletter und erhalte regelmäßige Updates von Go Girl! Run! Als Dankeschön erhälst Du den Go Girl! Run! Trainingsplanner zum kostenlosen Download.

* Definitiv kein Spam! Du kannst Dich immer wieder abmelden.

11 Comments

  1. Liebe Mandy,

    wirklich schöne Tipps gibst Du da. Wir waren auch letztens erst wieder in Bonn und allein schon durch die Lage am Rhein finde ich es unheimlich schön dort. Toll finde ich auch das Haus der Geschichte, da könnte ich jedes Mal einen ganzen Tag verbringen. Und der Kanzlerbungalow ist auch toll für alle, die mal sehen wollen, wie unsere Bundeskanzler früher so gewohnt und gearbeitet haben.

    Viele Grüße
    Tonia

    Reply
    • Hi Tonia,
      liebsten Dank für Deinen Kommentar und Deine persönlichen Empfehlungen!
      Das Haus der Geschichte habe ich dieses Mal nicht geschafft, aber wir waren im Kanzlerbungalow und das war schon sehr beeindruckend! Ich finde ja, dass Bonn zu oft so ein Stempel aufgedrückt wird, den es gar nicht verdient hat. Für ich eine sehr spannende Stadt, nicht nur historisch und politisch.
      Sonnige Grüße zurück!

      Reply
    • Oh das glaube ich zu gerne, liebe Michèle!
      Ich möchte auch unbedingt nochmal zu Besuch kommen und Bonn intensiver entdecken. Vllt nächstes Jahr wieder!
      Sonnige Grüße nach Bonn!

      Reply
  2. Tolle Tipps, ich liebe ja Rhein in Flammen!
    Ich komme aus der Nähe von Bingen, da gibt es das auch immer im Juli :)
    Das ZFMK sieht richtig interessant aus, dafür würde sich wohl auch mal ein Tagesausflug rentieren!
    Liebe Grüße
    Jenny

    Reply
    • Hi Jenny,
      wie cool, vllt solltest Du dann nächstes Jahr Bonn auschecken 😉
      Oh ja das ZFMK war wirklich einen Besuch Wert und ist super interessant, vor allem um sein Wissen um die Natur und Tiere mal wieder aufzufrischen.
      Sonnige Grüße!

      Reply
  3. Danke für den Hinweis mit dem Beethoven-Haus. Da wohne ich gerade einmal 30 Minuten von Bonn entfernt und habe es bis heute nicht hinbekommen, das Geburtshaus eines Mannes zu besuchen, der mich schon immer faszinierte.

    Reply
  4. Ist zwar jetzt politisch, aber ich kann das Haus der Deutschen Geschichte empfehlen. Das Museum ist sogar kostenlos.
    Außerdem hat mir die Spionagetour von StattReisen super viel Spaß gemacht.

    Sonnige Grüße
    Jessi

    Reply
  5. Liebe Mandy! Das liest sich wirklich super! Schön, dass unser Bonn auch aus deiner Sicht eine Reise wert ist. Also zum Nachreisen absolut geeignet und empfehlenswert:-) Ich freue mich, wenn du mal wieder kommst, wir finden weitere spannende Ecken!
    Liebe Grüße
    Bettina

    Reply
  6. Freut mich, dass dir Bonn gefallen hat ;o) Kennst du schon das Basecamp?! Ein Indoor-Campingplatz mit VW-Bullis, Eisbahnwaggon und Trabbi – sicher eine ungewöhnliche Art zu übernachten. Ansonsten kann ich dir noch das August Macke Haus empfehlen, in dem der Künstler einige Jahre gelebt und gearbeitet hat.
    Gruss aus Bonn,
    Claudia

    Reply
    • Danke für die Tipps, liebe Claudia! Das Basecamp kannte ich noch nicht. Und das August Macke Haus hört sich auch prima an. Man, wieder zwei Gründe mehr nach Bonn zu fahren :)

      Reply

Leave a Comment.